Politik | Ausland
22.03.2018

EU-Grenze: Flüchtlinge tagelang in Lkw eingesperrt

14 Migranten aus Sri Lanka wurden mit Unterkühlung an der EU-Grenze zwischen Litauen und Weißrussland gefunden.

Litauische Grenzbeamte haben an einem Grenzübergang zu Weißrussland 14 unterkühlte Migranten im Anhänger eines Lastwagens entdeckt. Die Frauen und Männer waren hinter Paletten in dem aus Weißrussland kommenden Lkw versteckt. Der Lkw hatte ein russisches Kennzeichen.

Nach eigenen Angaben stammen die zwischen 19 und 41 Jahre alten Migranten aus Sri Lanka und seien auf ihrem Weg nach Westeuropa mehrere Tage in dem Anhänger eingeschlossen gewesen, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Nach einer medizinischen Behandlung wurden sie alle bis auf eine im Krankenhaus verbleibende Person in Gewahrsam genommen. Auch der Fahrer des Lastwagens wurde vorläufig festgenommen.