800 Flüchtlinge sind derzeit im Ferry-Dusika-Stadion untergebracht. Sie haben kaum Privatsphäre.

© /Fonds Soziales Wien/Brezina

Migration
12/11/2017

EU gibt 700 Millionen für Flüchtlinge in der Türkei frei

Das Geld soll für Ernährung und Bildung verwendet werden.

Die EU-Kommission macht 700 Millionen Euro für humanitäre Hilfe für Flüchtlinge in der Türkei locker. Der Großteil - 650 Millionen Euro - geht an ein soziales Sicherheitsnetz (ESSN), das vom UNO-Welternährungsprogramm betrieben wird. Weitere 50 Millionen Euro sind für ein Bildungsprogramm im Rahmen von UNICEF vorgesehen, wie die EU-Kommission am Montag mitteilte.

Die EU-Hilfen kommen aus dem im Zuge des Flüchtlingsdeals eingerichteten Fonds, der für 2016 und 2017 drei Milliarden Euro für Schutzbedürftige in der Türkei vorsieht. Das ESSN-Programm der UNO unterstützt nach Angaben der EU-Kommission bereits 1,1 Millionen Flüchtlinge in der Türkei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.