Symbolbild

© Deleted - 1086459

Libanon
12/05/2015

Drei Tote bei Extremismus-Razzia im Libanon

Mindestens zehn Menschen seien verletzt worden, darunter vier Sicherheitskräfte.

Mindestens drei Menschen sind Sicherheitskreisen zufolge am Samstag bei einer Razzia im Haus eines mutmaßlichen Islamisten im Libanon ums Leben gekommen. Zu den Toten zählten zwei Zivilisten und der Verdächtige, der sich selbst in die Luft gesprengt habe, hieß es weiter.

Mindestens zehn Menschen seien verletzt worden, darunter vier Sicherheitskräfte. Die Razzia habe in dem Ort Deir al-Ammar nördlich von Tripoli stattgefunden.

Die libanesischen Sicherheitskräfte haben in den vergangenen Wochen zahlreiche Menschen festgenommen. Anlass sind zwei Selbstmordanschläge in Beirut. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hatte sich zu den Taten bekannt, bei denen im November 44 Menschen getötet wurden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.