Symbolbild

© APA/AFP/AHMAD GHARABLI

Israel
04/18/2016

Bombe war Ursache für Explosion in Jerusalem

Laut Polizeiangaben sei die Bombe im hinteren Teil des Busses explodiert.

Die Explosion in einem Bus in Jerusalem wurde nach Angaben der Polizei durch eine Bombe ausgelöst. Die Bombe sei im hinteren Teil des Busses explodiert, wodurch Insassen verletzt worden seien und der Bus in Brand geraten sei, teilte die israelische Polizei am Montag mit. Rettungskräften zufolge wurden mindestens 16 Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer.

Der Bus war durch die Explosion in Flammen aufgegangen. Das Feuer griff zudem auf einen anderen Bus sowie auf ein Auto über. Zunächst hieß es, der Bus, in dem sich die Explosion ereignete, sei bis auf den Fahrer leer gewesen. Demnach gab es die meisten Verletzten im zweiten Bus. Später gab es dazu unterschiedliche Angaben.

Vermutung eines Anschlags bestätigt

Die Polizei hatte unmittelbar nach dem Vorfall von einem "Angriff" gesprochen, dann aber betont, in alle Richtungen zu ermitteln. Schließlich wurde mit der Bestätigung einer Bombenexplosion die Vermutung eines Anschlags bestätigt.

Israel und die Palästinensergebiete werden seit Oktober von einer Welle der Gewalt erschüttert, bei der mittlerweile 201 Palästinenser sowie 28 Israelis und mehrere Ausländer getötet wurden. Bei den meisten der getöteten Palästinenser handelte es sich um erwiesene oder mutmaßliche Angreifer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.