Politik | Ausland
08.06.2018

Chinesische Hacker sollen sensible US-Militärpläne gestohlen haben

Bericht in der US-Zeitung Washington Post - auch Pläne für eine Überschall-Rakete sollen gestohlen worden sein.

Chinesische Hacker haben einer Zeitung zufolge eine große Menge hochsensibler US-Militärdaten über die Unterwasser-Kriegsführung gestohlen. Wie die " Washington Post" am Freitag unter Berufung auf US-Kreise berichtete, drangen die Hacker im Auftrag der Regierung in Peking im Jänner und Februar in die Systeme eines Auftragnehmers der US-Marine ein.

Unter anderem seien die Pläne für eine Überschall-Rakete gestohlen worden, die von U-Booten aus gegen Schiffe eingesetzt werden könne.