Der Hauptbahnhof in Köln: Schauplatz massenhafter sexueller Belästigung in der Silvesternacht

© APA/dpa/Oliver Berg

Köln
12/20/2016

Bombendrohung: Kölner Hauptbahnhof vorübergehend abgesperrt

Die Polizei hat die Sperre mittlerweile wieder aufgehoben.

Wegen einer Bombendrohung ist der Kölner Hauptbahnhof abgesperrt worden, eine Räumung des Gebäudes ist im Gang. Gegen 18 Uhr sei die Drohung telefonisch eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Der Zugverkehr sei eingestellt worden.

Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet, ist die Sperrung inzwischen wieder aufgehoben worden. Die Polizei habe das Gebäude nach der Untersuchung durch die Einsatzkräfte freigegeben.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare