Vor allem in den USA breitet sich Covid-19 rasend schnell aus

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Ausland
08/22/2020

Bis Dezember 310.000 Corona-Tote in den USA befürchtet

Forscher raten zu konsequentem Tragen von Masken. Dann könnte Opferzahl deutlich gesenkt werden.

Die Zahl der Corona-Toten in den USA könnte bis Anfang Dezember auf 310.000 ansteigen, fürchten Forscher des Instituts IHME der Universität Washington in Seattle. Das wären um rund 15.000 mehr als noch vor zwei Wochen anhand ihrer Modellrechnung angenommen. 

Bisher sind in den USA rund 175.000 Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 gestorben. Zuletzt starben etwa 1.000 Menschen pro Tag. Das IHME-Modell prognostiziert mit Beginn der kalten Jahreszeit, ab etwa Mitte Oktober, einen Anstieg der Todeszahlen auf rund 2.000 Opfer pro Tag Ende November.

Masken tragen hilft

Wenn 95 Prozent der Menschen in der Öffentlichkeit stets Masken trügen, könnte die Zahl der Opfer bis 1. Dezember mit rund 240.000 deutlich geringer ausfallen, erklärten die Forscher.

In den USA gibt es rund 5,6 Millionen bestätigte Corona-Infektionen. Täglich wurden zuletzt zwischen 40.000 und 50.000 Neuinfektionen gemeldet. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.