People protest in front of Russian embassy in Prague as Czech Republic to expel eighteen Russian diplomats

Proteste vor russischer Botschaft in Prag

© EPA / MARTIN DIVISEK

Politik Ausland
04/18/2021

Als Vergeltung: Russland weist 20 tschechische Diplomaten aus

Streit um Explosion eines Munitionslagers mit zwei Todesopfern im Jahr 2014 zieht weitere diplomatische Vergeltunsmaßnahme nach sich.

Als Vergeltung für die Ausweisung von 18 Mitarbeitern der russischen Botschaft in Prag weist Russland 20 tschechische Diplomaten aus. Das meldete die Nachrichtenagentur RIA am Sonntag unter Berufung auf das russische Außenministerium. Die Diplomaten hätten 24 Stunden Zeit, das Land zu verlassen.

Tschechien begründete die Ausweisung der russischen Botschaftsmitarbeiter damit, russische Agenten seien an einer Explosion eines Munitionslagers mit zwei Todesopfern im Jahr 2014 beteiligt gewesen.

Botschafter ins Außenamt zitiert

Der tschechische Botschafter in Russland, Vitezslav Pivonka, war am Sonntag ins Außenministerium in Moskau zitiert worden, wo er nach eigenen Angaben über die Vergeltungsmaßnahmen Moskaus informiert wurde, schrieb die staatliche Agentur TASS.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.