© Gerhard Deutsch/KURIER

Twitter-Beleidigung
03/07/2017

AKP-Abgeordneter beleidigt Kanzler Kern: "Verpiss dich"

Via Twitter hat Erdogans Berater den österreichischen Bundeskanzler beschimpft.

Dass darüber diskutiert wird, ob AKP-Politikern Wahlkampfauftritte im EU-Ausland verboten werden sollen, sorgt für viel Aufregung. So hat sich auch der österreichische Bundeskanzler Christian Kern zu Wort gemeldet und ein EU-weites Wahlkampfverbot zur Sprache gebracht. Es hat nicht lange gedauert, bis der AKP-Abgeordnete Burhan Kuzu reagiert hat. Er ist zugleich auch Erdogans Berater. Auf Twitter schrieb er:

https://twitter.com/BurhanKuzu/status/838829039498448896
Burhan Kuzu (@BurhanKuzu

Das bedeutet übersetzt: "Der österreichische Kanzler will diese Auftritte verbieten; die richtige Antwort darauf: HS"

"HS" sind die ersten Buchstaben einer Beschimpfung, sinngemäß bedeutet der Ausdruck: "Fuck off" oder "Verpiss dich".

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Burhan KuzuKuzu den österreichischen Politiker beleidigt. Auch im letzten August hatte er "Verpiss dich, Ungläubiger!" auf dem Kurznachrichtendienst gepostet.

Der Jurist Kuzu ist Professor für Verfassungsrecht, und ehemaliger Präsident der Verfassungskommission.

Verfassungsreform

Die islamisch-konservative Regierungspartei AKP wirbt mit allen Kräften für die von Staatschef Erdogan angestrebte Einführung des Präsidialsystems in der Türkei. Am 16. April ist eine Volksabstimmung geplant, bei der die Bürger mit "Ja" oder "Nein" über die Verfassungsreform abstimmen können. Auch Austro-Türken können an der Wahl teilnehmen.

Österreichs Bundeskanzler Kern hat sich für ein EU-weites Verbot von Wahlkampfauftritten türkischer Politiker ausgesprochen. "Eine gemeinsame Vorgehensweise der EU, um solche Wahlkampfauftritte zu verhindern, wäre sinnvoll", sagte Kern der deutschen Wochenzeitung Welt am Sonntag. "Damit nicht einzelne Länder wie Deutschland, in denen Auftritte untersagt werden, unter Druck der Türkei geraten".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.