Koptische Kirche in Ägypten (Symbolbild).

© APA/AFP/IBRAHIM EZZAT

Politik Ausland
11/02/2018

Ägypten: Unbekannte beschießen Bus mit koptischen Pilgern

Terroristen eröffneten das Feuer und töteten mehrere Gläubige, es gibt auch viele Verletzte.

In der ägyptischen Provinz Al-Minya haben Unbekannte einen Bus mit koptischen Pilgern beschossen. Mindestens sieben Menschen seien dabei getötet worden, sagte ein Sprecher der koptischen Kirche am Freitag. Mindestens 14 Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden.

Aus dem Innenministerium in Kairo hieß es, eine Gruppe Terroristen habe den Bus auf ihrem Weg zu einem Kloster in Al-Minya angehalten und das Feuer auf die Pilger eröffnet.

Anschlag bereits 2016

Bereits vor eineinhalb Jahren hatten Attentäter einen Bus mit koptischen Pilgern nördlich von Al-Minya angegriffen. Damals starben 29 Menschen, 22 wurden verletzt. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich. Das ägyptische Militär griff daraufhin Ziele in Libyen an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.