Politik | Ausland
12.11.2018

101-Jährige verwechselte Merkel mit Brigitte Macron

"Sind Sie Frau Macron?" - "Ne, ich bin die Kanzlerin von Deutschland."

Eine 101-Jährige hat bei den Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs die deutsche Kanzlerin Angela Merkel mit Brigitte Macron verwechselt. "Sind Sie Frau Macron?", fragte die alte Dame die Kanzlerin am Samstag bei Compiegne auf Französisch. "Ne", antwortete Merkel auf Deutsch. "Ich bin die Kanzlerin von Deutschland."

Wenig später versuchte es Merkel auch auf Französisch. Sichtlich bewegt nahm die alte Dame die Nachricht zur Kenntnis. Bei einem gemeinsamen Foto mit Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron und Merkel sagte sie: "Das ist fantastisch. Dass das ausgerechnet mir passiert. Einer kleinen, unbedeutenden Frau." Die Szene wurde vom belgischen Fernsehsender RTBF festgehalten.

Bei den Feierlichkeiten auf der Lichtung von Rethondes im Wald von Compiegne nordöstlich von Paris enthüllten Merkel und Macron eine zweisprachige Gedenkplatte. An diesem Ort war am 11. November 1918 in einem Eisenbahnwaggon der Waffenstillstand unterzeichnet worden. Hitler rächte sich 1940 für die erlittene "Schmach", indem er auf derselben Lichtung im selben Waggon, den er aus einem Museum geholte hatte, die französische Kapitulation unterschreiben ließ.