Alice Schwarzer hatte gegen die deutschen Waffenlieferungen angeschrieben

© APA/dpa/Oliver Berg

Podcast

Cancel Culture: Was darf man noch sagen?

Die Diskussion, welcher Meinung eine Bühne geboten werden darf und welcher nicht, hat Österreichs Unis erreicht.

09/29/2021, 05:20 PM

Von Elena Crisan

Spätestens seit der #metoo-Bewegung sprechen wir auch in Österreich über die sogenannte Cancel Culture. Dabei geht es darum, bestimmte Personen aufgrund ihrer Meinung aus dem öffentlichen Diskurs auszuschließen.

"Canceln": Warum macht man das? Warum streicht eine Universität Mozart aus den Lehrplänen? Warum wird die bekannte Feministin Alice Schwarzer von Events ausgeladen?
Zuletzt gab es eine hochrangig besetzte Podiumsdiskussion mit Professoren und Institutsleiterinnen aus Salzburg, Klagenfurt und Innsbruck und einer Sprecherin der ÖH. Der KURIER war dabei.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.
Mehr Podcasts findest du hier.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Cancel Culture: Was darf man noch sagen? | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat