© Novy Gilbert

Meinung
05/08/2020

Wien-Urlaub als Wiener, warum nicht?

Wegen Corona wird reisen nur schwer möglich sein. Urlaub in der schönsten Stadt der Welt ist eine Alternative.

von Dominik Schreiber

Wann sind Sie das letzte Mal Riesenrad gefahren oder auf dem Donauturm gewesen? Erinnern Sie sich noch an den letzten Besuch im Haus des Meeres, im Gartenbaukino oder im Naturhistorischen Museum?

Selbst als waschechter Wiener muss ich sagen, dass meine Antworten irgendwo zwischen 2 und 25 Jahren liegen würden. Sieht man sich die Besucherzahlen an und glaubt man Gesprächen mit Freunden, dann ist das ein ziemlicher Durchschnittswert.

Bei den vielen billigen Städtereisen der vergangenen Jahre konnte man glatt vergessen, seine eigene Heimatstadt zu besuchen. Dabei ist Wien verdientermaßen in so vielen internationalen Listen auf den Spitzenplätzen zu finden. Nachdem man derzeit ohnehin nirgends Urlaub machen kann, lohnt es sich, wann immer es wieder geht, alle diese Orte zu besuchen. Der Vorteil: Sie alle werden nicht überlaufen sein. Und sie benötigen dringend Besucher.