Meinung 18.05.2018

Lob für Polizei – und wie wäre es mit einer Entschuldigung?

Bakary J. wurde zwölf Jahre nach der Polizei-Folter von den Anwälten der Republik und der ehemaligen Polizisten weiter verhöhnt.

Mit Applaus für die eigene Leistung hat es die Polizei offenbar eilig, beim Eingestehen von Fehlern tut sie sich ungleich schwerer. Nur wenige Tage nach Festnahme des mutmaßlichen Mörders der siebenjährigen Hadish ehrte der Wiener Polizeipräsident am Freitag 49 Polizisten für ihre Arbeit, nämlich für die raschest mögliche  Klärung eines Verbrechens.

Am selben Tag wurde das Opfer  Bakary J. zwölf Jahre nach der Polizei-Folter in einer Lagerhalle von den Anwälten der Republik und der ehemaligen Polizisten vor Gericht weiter verhöhnt: Er simuliere vielleicht nur, um Schmerzensgeld zu bekommen. Entschuldigt hat sich bei dem 45-Jährigen, der laut Gutachter noch jahrelang leiden und nie wieder ganz gesund wird, bis zum heutigen Tag niemand.

( kurier.at ) Erstellt am 18.05.2018