über das Ende der Matura
06/18/2016

Liebe MaturantInnen!

Welches Fach hat mir einen ordentlichen Schandfleck ins Zeugnis geknallt hat.

von Vea Kaiser

Jetzt nämlich geht das richtige Leben los

Vea Kaiser | über das Ende der Matura

Es gibt viele Menschen, mit denen ich niemals würde tauschen wollen. Ärzte, Tierärzte, Zombie-Film-Macher und wer sonst noch Blut sehen muss. Ebenso alle, die Lastkraftwagen durch enge Straßen manövrieren. Und sowieso alle Mitarbeiter der Flughafensecurity. Doch mit wem ich in den letzten Wochen am allerwenigsten hätte tauschen wollen, wart ihr, liebe MaturantInnen. Man hat von euch verlangt, dass ihr ungeachtet eurer verschiedenen Persönlichkeiten, Hintergründe und Interessen ALLE die gleichen Aufgaben absolviert. Gestellt von Menschen, die mit euch im selben Naheverhältnis stehen wie die nordkoreanische Qualitätskommission für Kimchi. Ich meine, nix gegen standardisierte Tests. Die können schnell und unkompliziert über Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufklären, aber doch nicht dazu dienen, die geistigen Leistungen vieler verschiedener Individuen zu beurteilen. Vielleicht wird standardisierte Kompetenzüberprüfung im Roboterzeitalter wichtig, aber noch sind wir Menschen. Apropos zeitgemäß. Massen-Einheits-Prüfung bestanden? Super! Aber im Job später dann bitte kreativ und eigenverantwortlich handeln. Oh, und ihr könnt Äquivalenzumformungen und Vektoradditionen? Das hat sicher wunderbar auf das Leben in der Welt der Versicherungen, Kredite, Mietverträge und wechselnder Arbeitsverhältnisse als steuerpflichtiger Mensch vorbereitet. Aber auch wenn der Modus der Matura verändert wurde, ihre Bedeutung bleibt wohl dieselbe. Das heißt: außer den Opis und Omis wird sich höchstwahrscheinlich eh niemals jemand für euer Abschneiden interessieren. Erzählt’s bitte nicht dem Chef-Redakteur, aber was glaubt ihr, welches Fach hat mir einen ordentlichen Schandfleck ins Zeugnis geknallt? Deutsch. Da ist es sich gerade noch ausgegangen. Daher: Matura vergessen und freuen! Jetzt nämlich geht das richtige Leben los.

vea.kaiser@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.