Meinung
04/25/2019

Denn sie wissen genau, was sie tun

Nur ist es gerade die Besonderheit der Identitären, dass sie sich nicht anpassen wollen.

Rebel without a cause“ heißt der Film aus dem Jahr 1955, wo James Dean einen rebellischen Jugendlichen spielt. Bei uns wurde der Film mit einem Bibelwort bekannt: „Denn sie wissen nicht, was sie tun.“ Rebellisch sind sie auch, die Identitären, aber diese rechtsextreme Truppe weiß, was sie will und was sie tut.

Aus Frankreich kommend finden sich in vielen europäischen Ländern junge Leute zusammen, die historisch gebildet sind und sich bei Tisch benehmen können. Das war bei den Neonazis der Generation Küssel noch anders. Da stapften die Träger von Springerstiefeln mit Gegröle quer durchs Gelände und verschreckten die Bürger.

Die Identitären stören höchstens mal im Sponti-Stil, dann wieder ergehen sie sich in Abhandlungen über die Reinheit der Rasse und die Gefährlichkeit des „großen Austausches“. Da sind wir schon mitten in einer Verschwörungstheorie, da ist der Antisemitismus nicht fern, wobei sie auch hier lieber mit Codes agieren als mit dummen Holocaust-Lügen.Was also ist das Gefährliche an ihnen? Der Kadavergehorsam einer quasi-militärischen Organisation. Und auch die internationale Vernetzung mit Gruppen, die schon gewalttätig wurden.

Gefährlich war die Anbiederung der FPÖ an diese Jungen. Die FPÖ, die bei der Rekrutierung der Ministerbüros fast ausschließlich auf deutschnationale Burschenschaften zurückgegriffen hat, sah bei den Identitären eine Chance für Nachwuchs. Einige von ihnen kamen auch aus einem rechtsextremen Umfeld. Nur ist es gerade die Besonderheit der Identitären, dass sie sich nicht anpassen wollen. Umgekehrt: Sie sind stolz darauf, dass die FPÖ Formulierungen von ihnen übernommen hat. In der FPÖ müsste man gerade auch nach den Vorkommnissen der letzten Tage vom Rattengedicht bis zu den antisemitischen Zeichnungen endlich erkennen, dass eine Regierungspartei Vorbildwirkung haben muss, anstatt Jugendliche auch noch aufzuhetzen. Von den Identitären hat sich die FPÖ distanziert, andere Rechte machen weiter.

Im Film machen die Jugendlichen eine Mutprobe, bei der einer stirbt. Sie wussten nicht, was sie taten. Die FPÖ weiß es.

Helmut Brandstätter