.

© /Kurier

Bodyblog
12/05/2015

Schöner mit Schneckenschleim

Es klingt unfassbar ekelhaft, ist aber gar nicht so schlimm. Was die schleimigen Tiere auf dem Gesicht verloren haben.

Bevor die Tierschützer auf die Barrikaden gehen: Für diese Behandlung kommen keine Schnecken zu Schaden – ganz im Gegenteil, sie bekommen eine Sonderbehandlung, werden mit rotem Ginseng gefüttert und extra feucht gehalten. Das soll ihren Schleim noch besser machen.

Brrr, allein bei dem Gedanken schüttelt es mich. Dass ich mit der Schneckenschleim-Behandlung über meine persönlichen Grenzen gegangen bin, beweist der Kommentar meiner Cousine: "Du bekommst schon einen Kreischanfall, wenn du unabsichtlich auf eine Nacktschnecke steigst – und dann lässt du dir das Zeug aufs Gesicht pappen?" Ja, lasse ich. Und das Ergebnis ist nicht nur ihr aufgefallen.

In Asien ist das Schnecken-Treatment schon länger en vogue. Irgendwann haben Schneckenbauern bemerkt, wie viel schöner ihre Hände durch den Kontakt mit den schleimigen Tierchen wird. In Korea und in Japan lässt man sie daher am liebsten direkt über das Gesicht kriechen (kreisch!) – das Konzept wäre hierzulande wohl weniger erfolgreich.

Im "First Beauty Spa" von Claudia Vanicek-Wixinger gibt es die Schneckenbehandlung ohne Ekel-Faktor (90 Minuten um 159 €,www.firstbeautyspa.at). Auf ein Peeling folgt eine ausgiebige Reinigung, danach wird das Serum aus dem Schleim der mit Ginseng verwöhnten Schnecken in die Haut einmassiert – ein bisschen glitschig, aber wenn man es nicht weiß, fühlt es sich wie eine normale Gesichtsbehandlung an. Schließlich wird eine mit Schneckenschleim und anderen Beauty-Ingredienzen getränkte Vlies-Maske aufgelegt und darf in Ruhe einziehen. Sie reichert die Haut an, lässt Flecken verblassen und Poren schrumpfen.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal so ein positives (Haut-)Bild von Schnecken habe. Und meine Cousine auch nicht.

Fazit:

Für Beauty-Junkies und alle, denen kein Weg zu schleimig ist, um einen schöneren Teint zu erlangen. Die billige Variante wäre wohl, sich eine Schneckenzucht zuzulegen – da braucht es aber auch den Mut, sich die Viecher ins Gesicht zu setzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.