© APA - Austria Presse Agentur

Kurz & Verständlich
10/28/2021

Corona-Ampel wieder fast komplett rot

Innerhalb von 24 Stunden gab es in Österreich 4.248 Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus. Das ist wieder ein sehr hoher Wert.

Die Corona-Ampel zeigt fast in ganz Österreich rot. Nur das Burgenland und Wien sind noch orange. Das heißt, dort gibt es ein hohes Risiko sich mit dem Corona-Virus anzustecken. In den übrigen Bundesländern ist das Risiko sogar noch höher. Deshalb sind diese Bundesländer auf der Ampel rot. Alle Bundesländer verschlechterten sich im Vergleich zur Vorwoche.

Innerhalb von 24 Stunden gab es in Österreich 4.248 Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus. Das ist wieder ein sehr hoher Wert. Auch in den Krankenhäusern müssen wieder mehr Corona-Patienten behandelt werden.

Die Corona-Ampel ist keine echte Straßen-Ampel. Es ist ein Bewertungs-System für die Regionen in Österreich. Die Corona-Ampel zeigt, wie wahrscheinlich es ist, sich mit dem Corona-Virus anzustecken. Sie besteht aus 4 Farben: Grün, Gelb, Orange und Rot. Grün bedeutet niedriges Corona-Risiko, Rot bedeutet sehr hohes Corona-Risiko.

Mehr dazu lesen Sie auch unter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.