Fußgänger tun etwas für ihre Gesundheit

© APA - Austria Presse Agentur

Kurz & Verständlich
01/14/2022

2021 starben 35 Fußgänger im Straßenverkehr

Auffallend ist, dass 20 der 35 Todesopfer 70 Jahre oder älter waren.

Im Jahr 2021 sind laut dem Verkehrsclub Österreich (abgekürzt: VCÖ) 35 Fußgänger im Straßenverkehr bei Unfällen gestorben. So wenige Fußgänger sind vorher noch nie im Straßenverkehr gestorben. Auffallend ist aber, dass 20 der 35 Todesopfer 70 Jahre oder älter waren. Auch in den Jahren zuvor waren mehr ältere Menschen unter den Unfallopfern bei Fußgängern.

Der VCÖ fordert nun, dass man auf ältere Menschen mehr Rücksicht nimmt. Dazu gehört zum Beispiel, dass im Ortsgebiet in der Regel nur noch 30 km/h statt 50 km/h gefahren wird. Die Ampeln sollen für Fußgänger länger grün leuchten. Auch gut überschaubare Straßenübergänge wie Zebrastreifen und ausreichend breite Gehsteige sind wichtig.

Mehr dazu lesen Sie auch hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.