Viele helle Häuser

Kids bauten in einem Workshop im ArchitekturZentrumWien "mit der Sonne"

Ganz hoch hinaus wollte Alexander. Beim Versuch, das Dach aus Hasengitter aufzusetzen, wollten die drei Stützpfeiler nicht so ganz mitmachen, weshalb der Jungarchitekt (ganz links) die Bauhöhe in etwa halbierte.
Melissa schuf eine Disko mit schalldämmendem Boden und einer ebensolchen Decke aus Eierkartons sowie bunten Lichtern, die von oben einfallen (Mitte).
Und Lilly (ganz rechs) bedeckte ihr helles Haus - eine ganze Glasfront - mit einem halbrunden Dach. Linds Lilly und Melissa bei der Arbeit und rechts mehrere Gruppen - Hanifa werkt mit ihrer Family an einem einstöckigen Kindergarten mit Glasdach, damit viel Licht einfällt. In der ersten Phase des Workshops beschäftigten sich die Kids im Wiener Architekturzentrum ausführlich mit dem Thema Licht und spielten mit verschiedenen stilisierten Holzmodellen, wo, wie Licht einfällt und wie das von möglichst allen Blickwinkeln aus betrachtet aussieht. Oder wie sich's durch verschiedenfärbige Folien... ... verändert, was heller, was dunkler wirkt. An diesem Tisch entstanden besonders viele helle Häuser. Gregor - auf der linken Seite in der Mitte - riss die Seitenmauern wieder weg, um sich zunächst dem durchsichtigen Dach zu widmen. "Das geht leichter, wenn ich die Mauern erst nachher dazubau.
Florian (rechts im Vordergrund), baute einige halbrunde, durchsichtige Elemente in die ihm zugewandte Seitenwand ein. Viele "zimmerten" Wände aus Holzstäben - wie bei Blockhäusern, nur senkrecht. Am Ende des zweistündigen Workshops stellten die Kids den sie abholenden Erwachsenen und den Betreuer_innen - und nciht zuletzt dem Online-Kinder-KURIER - ihre Bauwerke vor. Nachdem knapp davor an diesem düsteren Tag der Strom im gesamten MuseumsQuartier ausgefallen war, fiel wenig Licht durch Fenster und die Glastür ein, so musst ein Taschenlampe ausreichen.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?