Schwimmende und fliegende Demonstration für den Frieden

Höhepunkt der Mirno-More-Friedensflotte: Die gemeinsame Formationsfahrt

Um halb sechs Uhr früh begannen die fleißigen Helfer_innen, fast 1000 Ballons mit Helium zu füllen, sie zuzuknoten, weil sie die Plastik-Schnellverschlüsse aus Umweltschutzgründen heuer vermieden... ... in einem Lieferbus zwischenzulagern, um sie der Reihe nach mit Schnüren zu versehen.

Wie diese dann gegen Himmel schweben ist in den letzten Bildern dieser Strecke zu sehen!
Die folgenden Fotos vermitteln Eindrücke von der gesamten Flotte aber auch von so manchen Details. Da hier in Zut nur stundenweise Strom und eine schwache Internetverbindung zur Verfügung stehen bleiben die meisten Bilder ohne Worte ;) An Bord der Brava -Julia Raatz und Meral Aljii am Steuer zu Gast Mirna Jukic - packt an und hilft mit der Achterleine beim Ablegen
Meral Aljii holt Fender ein Kids und Mirna am Bug der Brava auf der fast spiegelglatten See Wo geht's lang? Meral Aljii schaut in die Ferne Die Crew der Brava mit der Gastseglerin Nochmals Blicke auf die Brava... ... Manche legten auch ihre Sicherheits-Schwimmwesten an Vier der Mirno-More-Boote fuhren im "Packl" Eng beisammen fuhren die Schiffe bei der Formationsfahrt Auf der Scedro fahrt traditionell eine ganze Schulklasse mit, heuer aus dem Wienerwaldgymnasium Tullnerbach Kajal tanzt trotz Schwimmweste in der Formationsfahrt Gruppieren zur Formation Die Welle stammt vom Motorschiff, mit dem Journalisti_innen die Formation von allen Seiten filmen und fotografieren konnten Langsam werden die Segel aufgezogen Beeindruckend die gesamte Formation Einige Einblicke in Details... ... der großen schwimmenden... ... Demonstration für den Frieden. Bei Mirno More 2011 spielte auch der Umweltgedanke eine große Rolle... ... gekennzeichnet durch die Flagge "Klar Schiff, klar See" Hier eines der Motorboote für dringende, schnelle Transporte Kids der Inschallah die bunten Helium-gefüllten Ballons werden vorbereitet... ... ... ... ... und dann nach einem Countdown gemeinsam los gelassen... ... um dann die Freidenszeichen gegen Himmel zu schicken

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?