Hinter den Bildern einer Ausstellung

Gespräche zu den Gemälden Wien-Nairobi

Bei der bis 20. November hier laufenden Schau können Bilder auch erworben werden. Die Einnahmen werden zwischen den Kids aus Wien, die die meisten werke beisteuerten und Kindern bzw. Jugendlichen in Mathare, einer riesigen Township am Rande Nairobis geteilt. Hier halten einmal wöchentlich Maler, vor allem Jacob Wachira Ezigbo, Malkurse für Kids aus den Blechhütten ab. Um die hochwertigen Malutensilien und das Papier dafür zu besorgen, wird immer wieder Geld benötigt. Das Arbeiten an den Bildern hilft den Kids dabei, an sich selber glauben zu können, wie es der Verein Slumkinderkunst, bei der Eröffnung der Ausstellung formulierte.
Und obendrein hat das Malen ziemlich viel Spaß bereitet, wie vor allem Julia Kostohryz bei der Eröffnung der Ausstellung dem Online-Kinder-KURIER lachend berichtet. „Wir haben die ganze Zeit gelacht und es ziemlich lustig gehabt“, erinnert sich die 12-Jährige. Eine jüngere Schulkollegin, Victoria Seiz, malte dementsprechend eine Geburtstagsparty. Nicht nur lustig fielen Bilder der Kolleginnen und Kollegen aus Nairobi aus. Beide Seiten wollten für die Ausstellung ja Bilder aus ihrem jeweiligen Alltag zu Papier bringen. Das Leben in dieser Ansammlung von Slums mit rund einer halben Million Bewohnerinnen und Bewohner, wo allein schon Wasser Mangelware ist und weit hergeholt werden muss, ist nicht immer gerade nur lustig. Diese Bilder, die auch Not, Elend und handgreifliche Konflikte darstellen, leben aber von unmittelbarer farbkräftiger Ausdrucksstärke. Etwas, das auch für heimische Kids, obwohl natürlich in weit angenehmeren sozialen Verhältnissen lebend, nicht ganz fremd sein dürfte. Zeichnen und malen eröffnet aber durchaus auch noch mehr. „Dabei kann man so richtig seine Gefühle, so direkt vom Herzen ausdrücken“, findet Denis Joganović. Bei der Eröffnung sorgten ein musikalisches Trio für Rhythmen, die zum mitschwingen provozierten:
Keba Cissokho (Kora und Gesang)
Edith Lettner (Saxophon und Klarinette) sowie
Lamine Camara (Trommel)

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?