Die Welt zu Gast bei der Maus

Sendung mit der Maus international
Foto: Kinderkanal

Die Sendung mit der Maus begann im KInderKAnal das neue Jahr mit einer „Weltreise“.

Zum Auftakt eines Jahres, in dem viele Einblicke in Lebenswelten  anderer Kulturen geliefert werden sollen, warend gleich am Neujahrstag in einer Doppelfolge Japan und die Türkei zu Gast bei der Maus. In den drei Folgetagen ging’s nach Indien, Südafrika und Brasilien.

Sendung mit der maus goes international Foto: KInder-KAnal „Die Japan-Maus“
Wie leben Menschen in Japan? Um das herauszufinden, schickt die Maus Ralph Caspers ans andere Ende der Welt. Eine japanische Familie lädt ihn ein, ihren Alltag kennen zu lernen. Ralph erfährt, wie sie lebt und, dass sich Japaner zur Begrüßung zum Beispiel nicht die Hand schütteln. In einer Schule entdeckt er, wie kompliziert es ist, japanisch schreiben zu lernen: Mehrere Schriften mit Tausenden verschiedener Schriftzeichen stehen auf dem Lehrplan.
1.Januar 2013, 13:05 Uhr

Sendung mit der maus goes international Foto: KInder-KAnal „Die Türkei-Maus“
Ralph Caspers bekommt in einem deutsch-türkischen Döner-Imbiss die Einladung für einen außergewöhnlichen Familienbesuch: Er darf für die Maus Familie Demiryürek in Ankara besuchen. Erhan ist neun Jahre alt und lebt mit seiner Schwester und seinen Eltern in der türkischen Hauptstadt. Ralph heftet sich an Erhans Fersen. So lernt er eine Welt kennen, die ganz schön fremd ist – und doch viel mit unserem Alltag zu tun hat.
1.Januar 2013, 13.25 Uhr.

„Die Indien-Maus“
Sachgeschichten aus dem Land, in dem Kühe heilig sind: Ralph Caspers und das Maus-Team reisen nach Indien, auch diesmal in die Hauptstadt des Landes – also nach Neu-Delhi. Im siebtgrößten Land der Erde besucht Ralph eine ganz normale Familie: Die Familie Pal lebt in einfachen Verhältnissen in einer Einzimmerwohnung. Die Mutter ist Masseurin und arbeitet zusätzlich in einem Schönheitssalon. Der Vater ist Schneider. Alle drei Kinder gehen in eine staatliche Schule.
2.Januar 2013, 13.25 Uhr

„Die Südafrika-Maus“
Ralph Caspers und das Maus-Team reisen in die Hauptstadt Südafrikas – nach Tshwane, vielen besser bekannt unter seinem alten Namen Pretoria. In der viertgrößten Stadt Südafrikas lernt Ralph eine Familie und ihren Alltag kennen. Sie lebt in Mamelodi, einem von sieben Townships rund um Tshwane. Die Townships entstanden während der Zeit der Apartheid, als Menschen mit unterschiedlicher Hautfarbe streng voneinander getrennt leben mussten. An jeder Ecke kicken Kinder alles, was auch nur annähernd die Form eines Balls hat, denn Fußball ist Sport Nummer Eins in Südafrika.
3.Januar 2013, 13.25 Uhr.

„Die Brasilien-Maus“
Die Maus macht sich auf nach Brasilien, denn das größte Land in Südamerika verändert sich gerade sehr. Die Wirtschaft wächst, die Gesellschaft ist im Wandel – und hier finden bald die Fußball-WM (2014) und die Olympischen Spiele statt (2016). Brasilia ist jünger als viele Erwachsene, die Stadt wurde erst vor rund 50 Jahren erbaut. Aus der Luft gesehen sieht sie aus wie ein Flugzeug. Hier besucht Ralph die Familie Ponce de Leon mit den Kindern Stephanie, Jessica und Paulo Henrique – und zwar mitten in der Regenzeit.
4.Januar 2013, 13.25 Uhr.

www.kika.de

(Kinder-KURIER / kiku-heinz) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?