© Getty Images/iStockphoto/s. borisov/IStockphoto.com

Kultur

Zürcher Schauspielhaus zahlt der Stadt Subventionen zurück

Kurzarbeit und reduzierter Betrieb aufgrund der Corona-Krise ergaben einen Überschuss von 1,49 Millionen Franken

01/27/2021, 12:54 PM

Pandemiebedingt wurden ab Mitte März 2020 auch Theater geschlossen. Wegen dieses reduzierten Betriebs, den Kurzarbeitsentschädigungen für die Monate März bis Juni sowie den städtischen Subventionen resultierte für das Schauspielhaus Zürich ein Überschuss von 1,49 Millionen Franken (rund 1,4 Millionen Euro). Dieser fließt an die Stadt zurück. Damit beendete die Institution die Saison 2019/2020 mit einer schwarzen Null.

Für die Saison 2019/2020 verzeichnete das Theater an 302 Live-Veranstaltungen 81.599 Besucherinnen und Besucher. Als Reaktion auf die Theaterschließung während der Spielzeit hat das Schauspielhaus zudem das Online-Format „Zuhauspielhaus“ entwickelt. Dieses erzielte rund 44.000 Klicks.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Zürcher Schauspielhaus zahlt der Stadt Subventionen zurück | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat