Kultur 13.03.2013

YES-Gitarrist Peter Banks gestorben

© Bild: Peter Banks MySpace / YES 1969

Peter Banks, Gründungsmitglied der britischen Band YES, ist tot.

Wie der Rolling Stone berichtet, starb Peter Banks im Alter von 65 Jahren an Herzversagen. Banks war Gründungsmitglied der Prog-Rock-Band YES und spielte für die Briten bis 1970 die Gitarre. Laut Rolling Stone fand man den Gitarristen am 7. März leblos in seinem Haus in London, nachdem er nicht im Studio erschienen war.

Banks war bei YES für die Gitarrenparts auf den beiden Alben "Yes" (1969) und "Time And The Word" (1970) zuständig. Verließ die Band allerdings wegen musikalischer Differenzen noch vor der Veröffentlichung des zweiten Albums.

Nach seinem Ausstieg arbeitete er als Solokünstler und veröffentlichte unter anderem mit den Bands Flash und Empire mehrere Alben. Die größten Erfolge feierte er aber an der Seite von Jon Anderson, Chris Squire, Tony Kaye und Bill Bruford - seine damaligen YES-Mitmusiker.

Diese zollten in einem offiziellen Statement dem Gitarristen ihren Respekt:

"We are deeply saddened to learn about the passing of fellow bandmate and founding Yes member, Peter Banks. He was a huge piece of the fabric that made Yes what it is, and our thoughts, sincere condolences, and prayers are with him and his family. Peter, we shall miss you greatly."

"Wir sind zutiefst betrübt über den Tod unseres Bandkollegen und Gründungsmitglied Peter Banks. Er war ein riesiges Stück von dem Gebilde, das YES zu dem machte, was es ist, und unsere Gedanken, Mitgefühl und Gebete sind mit ihm und seiner Familie. Peter, wir werden Dich sehr vermissen. "

Youtube a5ZXs88S2Qs
Erstellt am 13.03.2013