Die Gewinner des National Geographic Magazine Photo Contest 2012

Beim jährlichen Fotowettwerb des "National Geographic Magazine" wurden atemberaubende Fotos prämiert.

Großer Preis und Sieger in der Kategorie "Natur": "The Explosion!"
Busaba heißt die wohlbehütete Tigerdame, die im Zoo von Khao Kheow lebt. Ashley Vincent hat Busaba schon oft fotografiert und suchte nach einem Motiv, das etwas Neues bieten würde. "Die Gelegenheit ergab sich schließlich von selbst, als ich beobachtete, wie Busaba ihr Bad nahm und sich trockenschüttelte. Mutter Natur war an diesem Tag sehr gnädig mit mir", sagt der Gewinner.
Foto: Ashley Vincent/National Geographic Photo Contest Erster Platz in der Kategorie "Orte":  "The Matterhorn"
Einer der faszinierendsten Berge des Erdballs und nächtliche Wolken, die sich bei Vollmond um den Gipfel schmiegen - das hielt Nenad Salic aus Split (Kroatien) in elegantem Schwarzweiß fest.
Foto: Nenad Saljic/National Geographic Photo Contest Erster Platz in der Kategorie "Menschen": "Unter Aasfressern" nennt Micah Albert aus Fair Oaks, Kalifornien sein Foto. Am Ende eines Arbeitstages suchen Frauen in dieser Müllhalde nach Brauchbarem. Auch kritische Motive wurden prämiert und erinnern daran, dass vieles nicht so wunderbar läuft auf dieser Welt.
Foto: Micah Albert/National Geographic Photo Contest Im Folgenden die acht "Ehrenvollen Erwähnungen" des Photo Contest 2012: "East of Iceland" - Gletschereis vom Breiamerkurjkull-Vulkan an der isländischen Ostküste. Vier Minuten lang belichtete Fotograf Eric Guth diese Aufnahme. Den Eisbrocken beleuchtete er zwei Minuten lang mit einem Autoscheinwerfer. 
Foto: Eric Guth/National Geographic Photo Contest "Red Fox catching mouse under snow" - Sein perfektes Gehör zeigt dem Fuchs an, wo sich unter der Schneekruste eine Maus befinden könnte. Mit einem gewaltigen Satz durchbricht der Räuber die Schneedecke und holt sich das gut gekühlte Nagetier.
Foto: Micheal Eastman/National Geographic Photo Contest "Eerie Eiffel": Der Titel bezieht sich auf das Wort eerie“, das soviel wie ‚unheimlich‘ oder ‚gruselig‘ bedeutet. Ein düsterer Wintertag in Paris weckte bei der Fotografin dieses Gefühl.
Foto: Indra Swari Wonowidjojo/National Geographic Photo Contest "Stelzenfischen" - Nur in Sri Lanka findet man diese spezielle Variante des Fischens am Korallenriff. Diese Langzeitbelichtung zeigt, wie instabil die Position der Fischer ist.
Foto: Ulrich Lambert/National Geographic Photo Contest "Ursus arctos horribilis" - Das sieht gefährlich aus: Diese Nahaufnahme eines wilden Braunbären in Alaska gelang mit einem Auslösemechanismus, der mittels Bewegungsmelder funktioniert. 
Foto: Jason Ching/National Geographic Photo Contest "Chinese traditional dragon boat racing" - Drachenbootsrennen haben in China eine 2000-jährige Tradition. Dabei werden Feste abgehalten, die an den patriotischen Poeten qu yuan aus dem alten China erinnern sollen.
Foto: 关嘉城/National Geographic Photo Contest "Predation up close and personal" - Tausende Meeresbewohner umschwirrten die Fotografin, weil Fische gerade auf Raubzug waren. 
Foto: Fransisca Harlijanto/National Geographic Photo Contest "Captive" - Die brutalen Behandlungsmethoden im Yayasan Galuh Rehabilitation Center im indonesischen Bekasi dokumentierte Wendell Phillips. Dort werden verarmte, geistig zurückgebliebene Menschen unmenschlichen Bedingungen ausgesetzt.
Foto: Wendell Phillips/National Geographic Photo Contest Publikumspreis: Gewinner in der Kategorie "Orte": 
Die Inuit schlagen Eisblöcke aus einem Eisberg, um frisches Trinkwasser zu erzeugen. Auf einem ausgedehnten Jagd-Trip kann das ziemlich wichtig sein.
Foto: Adam Coish/National Geographic Photo Contest Publikumspreis: Gewinner in der Kategorie "Menschen": "Expedition Amundsen" - Dieses Rennen folgt den Spuren des legendären Roald Amundsen. Der Polarforscher bereitete sich am Hardangervidda Hochplateu in Norwegen für seine Expedition zum Südpol 1911 vor. Amundsen bewältigte die 100 Kilometer lange Strecke nicht und musste umkehren. Es sei mindest so hart wie in der Antarktis gewesen. 
Foto: Kai-Otto Melau/National Geographic Photo Contest Publikumspreis: Gewinner in der Kategorie "Natur": "Tender Moment" - Dieses Foto wurde in der Region Mara (Tansania) aufgenommen. Malaika heißt die Gepardenmutter, die sich hier rührend um ihr Junges kümmert.
Foto: Sanjeev Bhor/National Geographic Photo Contest Im Folgenden weitere herausragende Aufnahmen aus den eingerechten Fotos: "Sanddune..." wurde in der Namib Wüste aufgenommen. Die Namib, die sich über Namibia und Angola erstreckt, ist mit einem Alter von rund 80 Millionen Jahren die älteste Wüste der Welt.
Foto: Greg Kiss/National Geographic Photo Contest "Breathtaking mountain view" - Wandern in den französischen Alpen bei Chamonix, im Mont Blanc-Gebiet.
Foto: Jesper Maagaard/National Geographic Photo Contest "On Golden Hills" - Nahezu 400 Kegelberge ("oreums") aus Vulkangestein verteilen sich über die Landschaft der südkorenischen Jeju-Insel. Bei Sonnenuntergang werden sie ihrem goldenen Namen gerecht.
Foto: Douglas MacDonald/National Geographic Photo Contest "Neon River" - Für dieses Foto war besonders viel Geduld und drei Jahre Vorbereitungszeit erforderlich. Der Wasserfall musste im Hochwinter eisfrei sein. Dennoch musste das Eis unter dem Wasserfall stabil genug sein, um darauf gehen zu können. Schließlich musste auch noch das Nordlicht mitspielen und in die richtige Richtung weisen. "Diese Dinge geschehen für sich genommen schon sehr selten. An diesem Abend fügte sich alles zusammen," erzählt Arild Heitmann.
Foto: Arild Heitmann/National Geographic Photo Contest "Skógafoss" - Auch für dieses Foto vom beeindruckenden Skógafoss war einige Geduld vonnöten. Schließlich wollte die Fotografin die Pracht des isländischen Wasserfalls ganz ohne störende Touristen mit Langzeitbelichtung festhalten.
Foto: Catherine Cole/National Geographic Photo Contest "City birds" - Manchmal ist es aber auch ein plötzlicher "lucky shot", der Fotos wie diese hervorbringt. Als Kulisse diente Downtown San Francisco.
Foto: Matthias Luetolf /National Geographic Photo Contest "Great White, Sun Light" - Zum Glück befand sich Kirk Nielsenin einem Käfig, neun Meter unter der Wasseroberfläche, als dieser viereinalb Meter lange Weiße Hai ober ihm die Sonne verdunkelte. Die Blasen stammen von einem, zum Glück nicht dem letzten Atemzug des Fotografen.
Foto: Kirk Nielsen/National Geographic Photo Contest "There's always one..." - Eine wunderbare Detailaufnahme in der Anstalt für Elefantenwaisen in Pinnawala, Sri Lanka. In der 2003 gegründeten Einrichtung wird versucht, das Leben in freier Wildbahn zu simulieren.
Fotos: Yashani Shantha/National Geographic Photo Contest "Stone Arch at Joshua Tree National Park" - Die Milchstraße bildet hier mit einem Steinbogen im Joshua Tree National Park eine faszinierende Kulisse.
Foto: Bill Tang/National Geographic Photo Contest "Lovely Dinosaur" nennt der Fotograf diese Aufnahme eines Chamäleons. 
Foto: Mehmet Karaca/National Geographic Photo Contest "Endeavour Flies Over Griffith Observatory" - Das Space Shuttle Endeavour auf seinem letzten Flug vorbei am Hollywood-Schriftzug, bevor es im California Science Center in Downtown Los Angeles dauerhaft ausgestellt wird. 
Foto: Axelle Woussen/National Geographic Photo Contest "Sidewinder" - Die Gemeine Sandrasselotter, eine Vipernart, ist weltweit für die meisten tödlichen Schlangenbisse verantwortlich. Dabei bewegt sie sich dermaßen majestätisch - wie hier über Thar-Wüste im indischen Rajasthan. 
Foto: Mark Mueller/National Geographic Photo Contest "Voodoo trance" - Haitianische Frauen bei einer Voodoo-Zeremonie in Souvenance. Voodoo ist eine der drei staatlich anerkannten Religionen auf Haiti. Foto: Vincent Tremeau/National Geographic Photo Contest "True Love" - Adam Coish fotografierte dieses Pärchen aus Pond Inlet, Nunavut für sein fortlaufendes Projekt "The Couch Series". Obwohl lange Jahre verheiratet, wirkten die beiden auf ihn wie frisch vermählt.
Foto: Adam Coish/National Geographic Photo Contest "Two of a kind" - Diese beiden Nashörner ergeben fast ein Spiegelbild.
Foto: Benjamin Bronselaer/National Geographic Photo Contest "Warm automne sunrise in Cappadocia" - Aus der Luft wirkt das türkische Kappadokien hier wie eine von sanften Farben geküsste Mondlandschaft.
Photo and caption by Sukru Mehmet Omur/National Geographic Photo Contest "Shades of the Oregon Coast Range"
Auf dem Mary's Peak in Oregon (USA) kann man an einem klaren Tag bis zu 150 Kilometer weit sehen. AN dem Tag, an dem dieses Foto entstand, bildete der von der Abendsonne erleuchtete Pazifik in 75 Kilomeern Entfernung die Krönung für die hügeligen Bergrücken dieser Landschaft.
Foto: Ben Leshchinsky/National Geographic Photo Contest "Man vs. Nature" - Eine Monsterwelle branded an der Küste von Jeju Island, Südkorea, auf. Ein tapferer Mann widersteht dem Taifun Bolaven.
Foto: Douglas MacDonald/National Geographic Photo Contest "Dead Hippo and One Sharp Crocodile" - Auf einer Fotosafari in Zambia stieß Stephan Tuengler auf dieses tote Flusspferd. Das Festmahl für die hungrigen Krokodile hielt er aus großer Distanz mit Langzeitbelichtung (5 Sekunden) fest. 
Foto: Stephan Tuengler/National Geographic Photo Contest "Kids being kids" - Auch in den schlimmsten Slums neben dem verseuchten Nairobi River (Kenia) bleiben Kids noch immer Kids.
Foto: Micah Albert/National Geographic Photo Contest "California Football" - "Als die Sonne hinter dem Spielfeld der Eagles an der California School für gehörbehinderte Menschen in Freemont unterging, versuchten die Richmond High Oilers einen 31-Punkte-Rückstand aus der ersten Matchhälfte aufzuholen," erzählt Fotografin Lauren Kate Rosenblum.
Foto: Lauren Kate Rosenblum/National Geographic Photo Contest "Close Encounter of the Insect Kind" - EIne Begegnung der dritten Art mit einer Gottesanbeterin hielt Andrew Young mit Makrofotografie fest.
Foto: Andrew Young/National Geographic Photo Contest "Swan Dive" - Formen- und Farbenspiel eines Schwanes. 
Foto: Mark Bates/National Geographic Photo Contest "The Godfather" wird dieser vier Meter große Viertonner genannt. Als er sich plötzlich mit dem Sand der Kalahari einnebelte, war Fotograf Peter Delaney ganz aus dem Häuschen.
Photo and caption by Peter Delaney/National Geographic Photo Contest "The Stand Off" - Und noch ein Elefant. Dieser hier stellt sich dem Duell mit einem Löwen.
Foto: Richard Davies/National Geographic Photo Contest "Failed Escape in the Everglades" - Ein junger Alligator wird von einem älteren Artgenossen verspeist. Grassy Waters Preserve ist Teil der echten Everglades.
Foto: Steve Scherer/National Geographic Photo Contest "Secluded Pier at Lake Brunner" - Dieses Dokument der Stille wurde während einer Radtour an der Westküste Neuseelands fotografiert.
Foto: MOHD NADLY AIZAT MOHD NUDRI/National Geographic Photo Contest "Through the dunes" - Zwei Oryx auf der Suche nach Futter und Wasser im Namib-Naukluft National Park in Namibia.
Foto: Mikael Stiller/National Geographic Photo Contest "Baitfish Skillfully Use Sea Turtle as Cover" - Diese kleinen Fischlein versuchen sich hinter einer Schildkröte in Deckung zu bringen.
Foto: Scott Belt/National Geographic Photo Contest "Yellow Spider on a Yellow Flower" - Die (fast) perfekte Tarnung.
Foto: Jeremy Crawford/National Geographic Photo Contest "Yosemite Valley at Dusk" - Für diese Farbenspiele im amerikanischen Yosemite Valley sind zum Teil Autoscheinwerfer verantwortlich.
Foto: Phil Hawkins/National Geographic Photo Contest "Jump" - Zwei verspielte Eichhörnchen im Penitencia Creek County Park in San Jose, Kalifornien.
Foto: CHIH-HUNG KAO/National Geographic Photo Contest "Ninja Kangaroos" - Dass Kängaruhs gerne "boxen", ist also nicht nur die Erfindung von Zeichentrickfilmemachern.
Foto: Raoul Slater/National Geographic Photo Contest
Young male kangaroos test their strength with "Lightning Sunset" - Unwetter in den Florida Keys tauchen oft sporadisch auf, sind von kurzer Dauer und räumlich sehr begrenzt - wie hier an einem sonst klaren Tag zu sehen.
Foto: Judy Jinn/National Geographic Photo Contest "Baby Penguins" - Pinguine sind natürlich die Lieblinge jeder Naturbilderstrecke. Und dann auch noch Baby-Pinguine!
Foto: Ondrej Zaruba/National Geographic Photo Contest "Golden Road" - Unwirklich zeigt sich diese goldene Straße in Colorado.

Foto: CHIH-HUNG KAO/National Geographic Photo Contest "Full Moon setting behind Alps and the Sacra of San Michele" - Ein faszinierender Vollmond hinter einem religiösen Bauwerk, das sich in 1000 Metern Höhe an den Monte Pirchiriano schmiegt, 60 Kilometer von Turin entfernt.
Foto: Stefano De Rosa/National Geographic Photo Contest "Relax" - Am Ende eines Arbeitstages in der Medici Villa in Poggio a Caiano darf sich der Wächter ruhig eine Zigarette genehmigen.
Foto: Giacomo Baldi/National Geographic Photo Contest "Running at Vultures on Kill" - Kinder rennen im  Kruger National Park (Südafrika) zu einer frischen Löwenbeute - und natürlich auch die Geier. Die Löwen wurden freilich bereits weggeführt.
Fotos: Robert Koen/National Geographic Photo Contest

Kids running at a Lion kill in the. Lions had obviously cleared off by this stage. "King" - Dieses Foto, ebenfalls im Kruger National Park aufgenommen, zeigt eindrücklich, wer die Majestät im Tierreich ist.
Foto: Michaela May/National Geographic Photo Contest "Beautiful Inside and Out" - Dieser Mann aus Haiti freut sich über den Gewinn bei einem Wettbewerb, bei dem Eigenheime außen wie innen möglichst schön gestaltet werden sollten.
Foto: Mike Trenh/National Geographic Photo Contest "Looking into History: A German Girl at Holocaust Memorial, Berlin" - Ein deutsches Mädchen erkundet das Holocaust-Mahnmal in Berlin. 4. Mai, 2012.
Foto: DAVID LI /National Geographic Photo Contest "Govinda players at Dahi Handi fest in Mumbai" - Govinda (Indisch für: junge Männer) bilden für ein populäres Spiel eine menschliche Pyramide um ein irdenes Gefäß zu zerbrechen.
Foto: Money Sharma/National Geographic Photo Contest "Mountain Paradise" - Herrliches Farbenspiel im Banff National Park in Kanada.
Foto: Danielle Lefrancois/National Geographic Photo Contest "Holy colors" - Apropos herrliches Farbenspiel: Der Lord Jyotiba gewidmete Tempel in Maharashtra, Indien, wird zu gewissen Festtagen pink eingefärbt.
Foto: Aditya Waikul/National Geographic Photo Contest "Hamer Girl, Ethiopia" - Das Volk der Hamer lebt in Südwest-Äthiopien, im fruchtbaren Teil des Omo-Tals. Die Hamer-Frauen geben sich stolz und graziös und schmücken sich gerne für Schönheitswettbewerbe.
Foto: Pascal Mannaerts/National Geographic Photo Contest "Atlantic Spotted Dolphins having an underwater chat" - Der glückliche Fotograf hatte den Eindruck, dass sich diese Delphine viel zu erzählen hatten.
Foto: John Gaskell/National Geographic Photo Contest "I like my house!" - Gandalf, der große Bartkauz traut sich nicht ins Freie - daher haben seine Besitzer im sein Heim in einem Ziegelbau eingerichtet. Jetzt schaut er sich die Welt von drinnen aus an.
Foto: Mark Bridger/National Geographic Photo Contest "Freaky Fungi" - Das ist kein Werbefoto für psychoaktive Pilzarten - und auch keine UFO-Landung. Der Filoboletus Manipularis strahlt durch die sogenannte Bioluminiszenz bei Dunkelheit ein unheimliches grünes Licht aus.
Foto: Zong Ye Quek/National Geographic Photo Contest "Libyan Rebel at the Old Shipyard of Benghazi" - Am lybischen Aufstand gegen Muammar Gadhafi beteiligten sich viele Rebellen, die davor keine Kriegserfahrung hatten. Dieser bewaffnete Mann bewachte hier den alten Hafen von Benghazi.
Foto: Mohannad Khatib/National Geographic Photo Contest "Butterfly at sunset" - Eine beeindruckende Makro-Aufnahme. 
Foto: Toni Guetta/National Geographic Photo Contest "Trapped!" - Das Rentier ist in arktischen und subarktischen Gebieten heimisch. Hier bot nur noch ein schmales Fleckchen Sand einen trockenen Platz. Gefahr drohte aber keine. Rentiere sind ausgezeichnete Schwimmer.
Foto: Meniconzi Alessandra/National Geographic Photo Contest

Ein Indochina-Tiger, der sich schüttelt und so eine Art Wassergemälde zeichnet, gewann den jährlichen Foto-Wettwerb des "National Geographic Magazine". Ashley Vincent aus dem thailändischen Chonburi hat das beeindruckende Foto eingereicht und streifte so die Gewinnsumme von 10.000 US-Dollar inklusive Reise zu National Geographic nach Washington ein. Vincent fotografierte die Tigerdama Busaba in einem thailändischen Zoo. "Mutter Natur war an diesem Tag sehr gnädig mit mir," sagt der glückliche Gewinner.

c_NGP_MagazineCover.jpg Foto: National Geographic Magazine 2.000 Bilder aus 150 Ländern wurden für den "Photo Contest 2012" eingereicht, in den Kategorien Menschen, Orte und Natur. “Die Qualität der eingereichten Fotos erstaunt mich Jahr für Jahr mehr," sagt der Fotochef des "National Geographic Magazine", Ken Geiger. "Allein schon die große Anzahl an Teilnehmern zeigt, wie wichtig und zugänglich Digitalfotografie geworden ist. Weltweit können Fotografen ihre Visionen und Erfahrungen teilen.

Sehen sie einige der beeindruckenden Visionen und alle Gewinner des Fotowettbewerbs in folgender Bilderstrecke:

(KURIER / tem) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?