WestLicht versteigert über 200 Fotos

Am 21. März versteigert die Wiener Galerie unter anderem Fotos von Henri Cartier-Bresson und Robert Capa.

Wanda Wulz 
"Io + Gatto (Self-portrait)", 1932 Josef Maria Eder (1855–1944) / Eduard Valenta (1857–1937)
Versuche über Photographie mittelst der Röntgen'sche Strahlen, Wien 1896 Werner Bischof (1916–1954)
Michiko Jinuma, Tokio 1951 August Sander (1876–1964)
Handlanger, Köln ca. 1928 Ilse Bing (1899–1998)
Laban Schule, Frankfurt 1929 Eve Arnold  (1912–2012)
Marilyn Monroe, Los Angeles 1960 Elliott Erwitt (* 1928)
David ‘Chim’ Seymour, Paris 1956 Eikoh Hosoe (* 1933)
Kamaitachi #36, 1968

Über 200 Fotografien, darunter zahlreiche Ikonen und wertvolle Beispiele aus der Frühzeit des Mediums, gelangen am 21. März bei der 10. WestLicht Foto-Auktion zur Versteigerung – und können in einer zweiwöchigen Ausstellung vorab im Museum besichtigt werden.

Darunter auch die vielleicht bekanntestes Doppelbelichtung der Fotogeschichte: "Io + Gatto", 1932, ein von Wanda Wulz aus einem Selbstporträt und der Fotografie ihres Katers Pippo montiertes Bild. Weltweit sind nur drei weitere Prints dieses surrealistischen Meisterstücks bekannt.

Ein Schwerpunkt ist traditionell der klassischen Reportagefotografie rund um Magnum gewidmet: Mit einigen ihrer bekanntesten Fotografien sind Größen wie Eve Arnold (Marilyn Monroe, 1960), Erich Lessing (Dwight D. Eisenhower, Genf, 1955), Henri Cartier-Bresson (Sevilla, 1933), Werner Bischof (Hungersnot in Indien, 1951), Robert Capa (D-Day, Omaha Beach, 1944) George Rodger (Nuba Kämpfer, Sudan, 1949) und Dennis Stock (James Dean, 1955) vertreten.

Die Auktion findet am 21. März ab 18 Uhr in der Galerie in der Westbahnstrasse statt.

Einige Fotos der Auktion

(kurier / moe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?