© Jazzfestival Leibnitz/Jimmy Katz

Kultur
09/24/2019

Weltklassebläser beim Festival "Jazz & Wein“

Am kommenden Wochenende findet das siebente Jazzfestival im südsteirischen Leibnitz statt.

von Werner Rosenberger

Nicht nur die Sauvignons sind Weltklasse, auch die internationale Starbesetzung macht das 7. Jazzfestival Leibnitz am kommenden Wochenende zu einem Event mit spezieller Atmosphäre.

Der künstlerische Leiter Otmar Klammer will mit neun Konzerten an vier Tagen und zeitgenössischem Jazz abseits des Mainstreams „noch mehr nach Deutschland und den Rest Europas strahlen“.

Zur Eröffnung am Donnerstag spielt im Ambiente des alten Weinkellers auf Schloss Seggau – neben der Band Das Kapital des Saxofonisten Daniel Erdmann – das Trio der Gitarrenlegende Philip Catherine – mit dem Bossa-Nova-Gitarristen Paulo Morello und Bassisten Sven Faller – „die Musik seines Lebens“, u. a. Stücke von Georges Brassens, Henri Salvador oder des Pianisten Eddy Louiss.

Salsa-Sound

Am Freitag gastiert mit dem aus Puerto Rico stammenden Altsaxofonisten Miguel Zenón einer der einflussreichsten Jazzmusiker der jüngeren Generation im Kulturzentrum. U. a. hat er den Österreicher Hans Glawischnig (Bass) im Quartett und seine CD „Sonero: The Music of Ismael Rivera“ im Gepäck.

Ein Festival-Höhepunkt kommt aus Finnland, wo mit der Espoo Big Band eines der innovativsten Jazzorchester Europas beheimatet ist. Es wird die von Spielwitz, Humor und Energie strotzende „Espoo Suite“ – eine auch auf CD erhältliche Hommage an die Freundschaft – vorstellen.

Der in Brooklyn geborene 33-jährige Tenorsaxofonist Noah Preminger – Filmregielegende Otto Preminger war ein Cousin seines Großvaters – überzeugt durch reife Prägnanz, enorme Ideenvielfalt und mit klingenden Reflexionen über den Tod. Auch auf seiner aktuellen CD „After Life“.

Virtuos-sehnsuchtsvolle Klangreisen darf man vom Quintett des US-Amerikaners Tom Harrell erwarten, dem „musikalischen Leitfossil an Trompete und Flügelhorn“, so Otmar Klammer, der noch einen Superlativ bemüht:

Ivo Papasov, „der größte aller Klarinettisten“ und „König der Hochzeitsbandmusik“, bei dem verschiedene Kulturströme des Balkan ineinanderfließen, bestreitet mit seiner Wedding Band am Sonntag zum Festival-Finale die traditionelle Matinee im Weingartenhotel Harkamp.

Werner Rosenbergerwww.jazzfestivalleibnitz.at

www.leibnitz.info

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.