Weihnachten & Corona
12/14/2020

Tipps für schöne Feiertage im Lockdown

Das empfehlen die Studierenden der Übung Kulturkommunikation des Instituts für Publizistik und Kommunikatonswissenschaft der Universität Wien:

Alle Jahre wieder kommt die ganze Familie zusammen um Weihnachten zu feiern. Doch 2020 stellt uns alle vor neue Herausforderungen und die Vorbereitungen laufen anders als geplant.

Hier finden Sie ein paar Vorschläge für die - im wahrsten Sinne des Wortes - stillste Zeit im Jahr.

Für alle Interessen ist etwas dabei. Klicken Sie sich durch die Galerie.

Viel Vergnügen!

Let it snow!

Schneekugeln selber machen? Kein Hexenwerk. Während des zweiten Lockdowns haben wir wieder mehr Zeit, um Geschenke für Weihnachten selber zu machen.  Schade, dass es die "weiße Weihnacht" nur selten gibt. Aber mit Hilfe einer Schneekugel kann man schnell „weiße Weihnacht" und die Weihnachtsstimmung in die Wohnung zaubern. Man braucht nur ein leeres Marmeladen- oder Senfglas, wasserfesten Kleber, Kunstschnee, einen Tropfen Spülmittel, destilliertes Wasser und kleine Figuren für das Innere der Schneekugel. Die Anleitung finden Sie auf www.youtube.com. Viel Spaß beim Nachbasteln!   Virág Szájer

Zeitgefühl gewinnen

Jede/r kennt das Gefühl, wenn die Zeit mal schnell und ein andermal langsam vergeht. Doch wie wäre es, wenn man Zeitgefühle untereinander harmonisieren könnte? Das Kartenspiel The Mind (NSV) bietet eine spannende Team-Erfahrung rundum die Zeitwahrnehmung. Ziel des Spiels ist es das letzte Level zu erreichen, indem jeder seine Karte zum richtigen Zeitpunkt ablegt und das, ohne sich abzusprechen. Dieses Spiel weckt den Ehrgeiz etwas scheinbar Unmögliches zu erreichen. Johanna Wojcik

Inselurlaub von der Couch

„Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo) ist nicht umsonst eines der meistverkauften Spiele für die Nintendo Switch. Als neue/r Bewohner/in einer Insel kann man diese erforschen und unter anderem sein Haus dekorieren, ein Museum vervollständigen oder Aufgaben für die anderen Einwohner/innen erledigen. Das Must-Have Game bietet dem/der Spieler/in mehrere Stunden Spielspaß und zusätzlich eine Möglichkeit online oder lokal mit Freunden/innen gemeinsam zu spielen. Christoph Leitner

Weniger ist mehr

Aufgrund von Corona wurde dieses Jahr viel Zeit online verbracht und für einige hat sich die ständige Erreichbarkeit als selbstverständlich entwickelt. Die diesjährige Weihnachtszeit bietet eine Gelegenheit digitale Ablenkung zu reduzieren. Das Buch „Digitaler Minimalismus“ (Redline Verlag) von Cal Newport erklärt, wie dieser Schritt gelingt. Durch digitale Entrümpelung reicht Newport den Schlüssel zu einem entspannteren Leben – offline und online. Tanja Ehrengruber

Das Lied einer Tragödie

Man muss nicht mit der Ilias vertraut sein, um den Roman „Das Lied des Achill“ (Bloomsbury Academic) von Madeline Miller faszinierend zu finden. Die Liebesgeschichte zwischen Patroklos und Achilles und deren unbeschreiblich tragisches Schicksal während des trojanischen Krieges katapultiert die Leser*innen in das Geschehen und lässt sie den Herzschmerz fühlen, als wäre es der Eigene. Hatice Akyokus

Unproduktiv, Unmotiviert, Stagniert?

Ein unstrukturierter Alltag kann zur Unproduktivität oder Stagnation führen, was wiederum auf die Psyche schlägt. Am Besten hilft dagegen ein klarer und gut strukturierter Tagesablauf. Die Kalender von „KLARHEIT“ bieten die Möglichkeit Aufgaben zu priorisieren, Termine zu merken, Gedanken und Ideen zu sammeln. Auch ein persönliches Coaching mit Fragen und Übungen regen zur Selbstreflexion an. Um so das Wichtigste im Blick zu behalten - sich selbst und die eigenen Ziele. Nina Michaela Wielander

Im Lockdown clubben

Seit Anfang März stehen die Wiener Clubs vor einer großen Herausforderung. Nachtleben ohne Gäste, geht das überhaupt? Die Platform United We Stream zeigt: Ja - und dabei kann man auch die Clubkultur unterstützen! Die Initiative wartet mit einem vielfältigen Angebot aus DJ-Sets und Live-Musik auf. Über 2000 Künstler/-innen weltweit nehmen teil und bringen nicht nur Clubmusik sondern auch weihnachtlich gute Laune unter dem Motto “Wenn schon alleine feiern, dann richtig” zu den Menschen nach Hause.  Theresa Zeitlinger

Mensch und Krake

In einer Lebenskrise trifft der Filmemacher Craig Foster beim täglichen Tauchen auf einen Kraken. Anfangs noch zögerlich und unsicher, gewinnt das Tier bald Gefallen an seinem Besucher. Mit beeindruckenden Unterwasseraufnahmen und bewegender Musik, dokumentiert Foster das Leben seiner neuen Freundin und lernt dabei auch sich selbst besser kennen. „Mein Lehrer, der Krake“ (Netflix) ist eine überraschend emotionale Geschichte von Freundschaft, Verlust und Hoffnung. Katrin Kogler

Katzenreime und Musicalträume

Das Buch „Old Possums Katzenbuch“ (Beltz & Gelberg) von T.S. Eliot ist voller Gedichte über unterschiedlichste Katzencharaktere. Mit diesem liebevoll illustrierten Band lässt sich wunderbar die Zeit überbrücken, in der Theater geschlossen haben. Gleichzeitig macht es Lust auf einen Musicalbesuch nach dem Lockdown. Es ist das ideale Weihnachtsgeschenk für Kinder, deren Eltern und alle Junggebliebenen und lässt sich perfekt mit einem Gutschein für die Vereinigten Bühnen Wien kombinieren. Marlies Ehrenpaar

Zeit für dich!

Mit „Mein inneres Kind muss Heimat finden“ (Kailash Verlag) nimmt Stefanie Stahl mit auf eine Reise in die Vergangenheit. In diesem Buch wird aufgezeigt, welche Erfahrungen in der Kindheit uns heute noch prägen, welche Wege es gibt, mit seinen Gefühlen und Problemen umzugehen und wie man aus seiner Komfortzone ausbricht. Doch vor allem vermittelt dieses Werk das Gefühl, nicht allein zu sein. Und dieses Gefühl können wir alle gut gebrauchen. Jennifer Schön

Zeichnungen ungezwungener Sexualität

Im Wiener mumok sind sie derzeit zu bestaunen, die frühen Werke Andy Warhols, welche Einblicke hinter die Fassade der Pop-Up-Ikone gewähren. Intimität, Behaglichkeit, Zweideutigkeit und ein Hauch Melancholie. 300 dieser frühen, träumerisch-verspielten, dennoch mit klarer Bestimmtheit geschwungenen Linien der Kugelschreiber- und Tuschezeichnungen des damals noch unbekannten Werbegrafikers, schmücken den neuen Bildband "Andy Warhol. Love, Sex, and Desire. Drawings 1950–1962" (Taschen-Verlag). Kathrin Rehr

Spielspaß für alle

Wir alle durchleben gerade turbulente Zeiten, in denen wir uns nichts mehr wünschen als Raum und Zeit für einen kurzen Moment zu vergessen. Das kann man mit Activity bestens machen. In Teams spielt man auf Zeit darum, möglichst viele Begriffe zu erraten. Diese werden entweder erklärt, gezeichnet oder pantomimisch dargestellt. Ein riesen Spaß & lässt die ganze Familie näher zusammenrücken & natürlich die schweren Zeiten vergessen (zumindest für den Moment)! Antonia Best

Weihnachtslockdown: Kannst Du entkommen?

Weihnachten im Lockdown, wenn das kein doppelter Grund für ein Escape Game ist. Wer dem Lockdown zur Weihnachtszeit entkommen möchte, der sollte es mal mit den Exit-Spielen von Kosmos versuchen. Eine gute Alternative, die Festtage mit der Familie spannend zu gestalten und vor allem ein aufregendes Geschenk für Klein, sowie für Groß. Gemütlich im Wohnzimmer, bei Punsch und Plätzchen macht so der Lockdown schon fast Spaß und für Langeweile bleibt da sicher keine Zeit. So stellt sich nur noch die Frage: Schaft Ihr es zu entkommen? Sophie Fast

Eskapistisches Inselabenteuer

Besonders in Corona-Zeiten sehnt man sich nach einer Flucht aus dem Alltag. „Animal Crossing: New Horizons“ für die Nintendo Switch entführt auf eine entlegene Insel, die von Grund auf selbst gestaltet werden kann. Verschiedenste Aktivitäten wie Interior-Design, Gartenbau oder Fischfang bieten eine willkommene Auszeit vom Pandemie-Alltag. Für unbeschwerte Sozialkontakte sorgen tierische Nachbarn. Das Spiel kann auch gemeinsam online erlebt werden – ganz im Sinne des Social Distancing. Nintendo: Animal Crossing: New Horizons, Plattform: Nintendo Switch, 59,99 € im Nintendo eShop; Nintendo Switch Online: 19,99 € pro Jahr. Julia Kastl

Eine Magiereiche Auszeit

Im Lockdown verbringen wir noch mehr Zeit vor dem Bildschirm, also ohnehin schon. Daher: Warum nicht ab nach London? Aber wie, ohne unnötig das Haus zu verlassen? Vielleicht mit Hilfe eines Buch? – „Die Vier Farben der Magie“ (Fischer Verlag) von V.E Schwab nimmt die LeserInnen mit durch das graue, rote, weiße und schwarze London, wo der Magie-Reisende Kell als Botschafter des Königs des roten Londons durch die Welten springt. Vier Londons für die vier Farben der Magie, um den diesjährigen Urlaub auszugleichen. Rebekka Reinig

Groupwatch jetzt auf Disney+

In der Adventszeit gemeinsam Weihnachtsfilme mit den Engsten ansehen trotz Corona? Das macht der Streaming-Anbieter Disney+ nun mit seinem Feature Groupwatch möglich. Dieses bietet die Möglichkeit Filme mit bis zu sechs Freunden gleichzeitig anzusehen. Egal, ob über das Smartphone, Tablet oder den TV – erforderlich ist dafür lediglich ein Disney+ Abo. Ab 6,99 EUR/mtl. kann das gemeinschaftliche Filmschauen losgehen! Katharina Hausner

Om, Oida!

Für alle, die nach der einen oder anderen (Online-)Yogastunde auf den Geschmack gekommen sind und mehr über Yoga erfahren möchten: Eva Karel vereint in ihrem Buch „Om, Oida! Yoga ohne Maskerade“ (Verlag Punktgenau) ihren persönlichen Yogaweg mit Yogawissen. Die Autorin schreibt auf eine herrlich leichte, humorvolle und dennoch seriöse Weise. Yoga kommt bei Eva Karel völlig ohne Fitnesswahn und Pseudo-Esoterik aus, dafür wird mit der „Om, Oida! Methode“ praktiziert! Anna Bogensperger

Gute Laune garantiert!

Das Weiße Rössl am Wolfgangsee: Österreichische Filmgeschichte mit Musik, Romantik und einer guten Portion Schmäh. Der liebesgesteuerte Oberkellner Leopold versucht im berühmten weißen Rössl am Wolfgangsee seine geliebte Chefin Josefa für sich zu gewinnen. Ja, Frauen in der Chefetage! Im Film von 1960 mit Waltraut Haas, Peter Alexander und Gunther Philipp wird gelacht, geweint und viel gesungen! Die DVD gibt es auf Shöpping.at zu kaufen. Also bestellen, Tee aufstellen und gute Laune aus Salzburg tanken! Antonia Czeitschner

Schach matt

Faszinierend, spannend, mitreißend: So präsentiert sich die Serie „Das Damengambit“ (Netflix). Die US-Produktion lässt die Zuseher*innen in die Welt der 50er und 60er-Jahre eintauchen und erzählt die fesselnde Story eines Schachgenies am Rande des Wahnsinns. Das besagte Ausnahmetalent ist eine junge Frau, die während ihrem Weg an die Spitze mit einem zunehmenden Suchtproblem zu kämpfen hat und gleichzeitig die von Männern dominierte Schachwelt gehörig auf den Kopf stellt. Anja Seywerth

Klassiker des Kartenspiels

Seit dem 12. Jahrhundert erfreuen sich Spielkarten weltweiter Bekanntheit, jene von Piatnik gelten als Klassiker. Die Karten sind in verschiedenen Stilen erhältlich sowie mit diversen Charakteren, welche beispielsweise aus Kunstgeschichte, Filmen und Serien bekannt sind, geschmückt. Mit den über 20 unterschiedlichen Spielvariationen sind die Karten äußerst vielseitig und bieten den Spielern bei der Auswahl besonders viel Freiheit. Darüber hinaus erlaubt ihre kompakte Größe eine überaus bequeme Mitnahme. Esther Buchas

Wien LEBT noch

Ein jeder erlebt die Welt, in der er lebt, subjektiv - aber fühlen wir nicht alle gleich in einem Jahr wie diesem? In der Sendereihe #wienLEBT vermitteln Künstler*innen, dass unsere Fröhlichkeit möglicherweise geschrumpft, aber mit Sicherheit nicht verschwunden. Es sind Videos, die man im OKTO Stream abrufen kann, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, die einem Aufzeigen wie groß der Zusammenhalt zwischen uns allen sein kann, und wie schön es ist, dass Wien LEBT, obwohl ein Virus versucht, Leben zu nehmen. Katharina Obermayer

Ein magischer Spieleabend

Du möchtest an den Feiertagen mit deiner Familie in eine magische Welt entführt werden und dabei in einem Spiel deine Geschwister besiegen? Dann ist Wizard von AMIGO genau das richtige für dich. In diesem strategischen Kartenspiel kann jeder Lehrling seine Gabe der Vorhersehung beweisen. Da in dem Spiel voller Elfen und Magier aber nur einer gewinnen kann, kann es auch in der festlichen Zeit zu Diskussionen kommen. Aber was tut man nicht alles, um dem Trubel der realen Welt zu entkommen? Larissa Kainzner

Gemeinsam Lauschen...

Der Hörbuch-Streaming-Service „BookBeat“ eignet sich hervorragend, um die Wartezeit auf das Weihnachtsfest mit bis zu 50.000 Hörbüchern zu verschönern. Das weihnachtliche Repertoire reicht vom lustigen Bayern-Krimi „Der Tod singt laut O-Tannenbaum“ (Lübbe Audio) von Susanne Hanika, bis hin zu Familienklassikern wie „Weihnachten mit Astrid Lindgren“ (Oetinger Audio). Und wer noch das richtige Geschenk für seine Liebsten sucht: Die „BookBeat“-Geschenkkarte gibt es bereits ab 6,99€ zu kaufen. Julia Riedl

Weihnachtliche Kamingeschichten

Erfreuen Sie mit „Wundervolle Weihnacht – Kamingeschichten für die Weihnachtszeit“ (arsEdition) sich und Ihre Liebsten für eine kleine weihnachtliche Auszeit. Mit den winterlichen Geschichten und Gedichten von Paula Dehmet, Ludwig Thoma, und vielen anderen bekannten Autoren verbinden sie die liebevollen Erzählungen rund um das schönste Fest des Jahres mit vielseitigen Tipps zum wohligen Beisammensein. Genießen Sie mit diesem Buch die gemütliche Seite von Weihnachten und den Spaß am Lesen und Vorlesen. Ilayda Hazneci  

Weltreise per Anhalter

Wir sitzen aktuell im Lockdown 2.0 zu Hause fest, doch Nic Jordan nimmt uns in „aWay“ (CONBOOK) mit auf ihre Reise. Sie trampte von London nach Australien und erzählt in ihrem Buch von ungewöhnlichen Erlebnissen sowie ungeschönten Tiefpunkten und vermittelt: In jeder Situation gibt es einen Weg, und zwar vorwärts - muntert auf, in der Krise. Top-Tipp: die nach dem Lesen gewonnene Inspiration nutzen und an einem tristen Nachmittag den eigenen après-Corona Trip planen. Sabrina Hajek

Was bedeutet Menschsein?

Matt Haig schickt die Leser*innen mit seinem Buch „Ich und die Menschen“ (dtv) auf eine phantastische Reise, die den Leser*innen das eine oder andere Schmunzeln entlockt. Trotz der Leichtigkeit, mit der sich dieser Roman lesen lässt, kann es vorkommen, das während des Lesens eine kurze Pause eingelegt werden muss, um den eben gelesenen Satz auf sich wirken zu lassen. Denn mit „Ich und die Menschen“ (dtv) hat Matt Haig eine geniale Mischung aus Tiefgang, Witz, Philosophie und Ironie geschaffen. Anja Croce

Weihnachtlicher Zauber

Durch die Lockdown-Phase wird die vorweihnachtliche Zeit besonders für ältere Menschen in den Pflegewohnheimen zu einer noch Einsameren. Um diesen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, ihr Herz zu erwärmen und ihnen den Zauber der Weihnachtszeit spüren zu lassen, braucht es nicht viel: Ein bisschen Zeit, schöne Worte und eine Prise Kreativität und schon ist eine Weihnachtskarte gebastelt. Ab damit in den Postkasten und rechtzeitig an ein Seniorenheim Ihrer Wahl! „Freue Dich, mein Herz, auf der Weihnacht Magie, denn den Zauber der Weihnacht vergisst ein Menschenherz nie.“ Philipp Gelter

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.