Robert Loggia ist gestorben

© REUTERS/FRED PROUSER

1930-2015
12/05/2015

Schauspieler Robert Loggia mit 85 Jahren gestorben

Der gebürtige New Yorker und Scarface-Star hatte seinen letzten Filmauftritt 2012.

Der amerikanische Schauspieler Robert Loggia, der häufig harte Kerle und Bösewichte spielte, ist tot. Wie seine Frau Audrey dem US-Filmportal "Variety" mitteilte, starb der 85-Jährige am Freitag in seinem Haus in Los Angeles. Nach Angaben seiner Frau war Loggia an Alzheimer erkrankt.

Zu seinen bekannten Filmen zählten das Drama "Ein Offizier und Gentleman", Brian de Palmas Thriller "Scarface" und "Die Ehre der Prizzis" von John Huston. Bei der US-Sitcom "Malcolm mittendrin" hatte Loggia eine Gastrolle inne.

Für seine Nebenrolle als Detektiv in dem Psychothriller "Das Messer" an der Seite von Glenn Close und Jeff Bridges wurde er 1986 für einen Oscar nominiert. Er spielte auch in Roland Emmerichs Blockbuster "Independence Day" und in Komödien wie "Big" und "Der Fluch des rosaroten Panthers" mit. Seinen letzten Filmauftritt hatte der gebürtige New Yorker 2012 in "Apostel Petrus und das letzte Abendmahl".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.