Kultur
08/24/2020

US-Musiker Justin Townes Earle mit 38 Jahren gestorben

Er war der Sohn des Country-Musikers Steve Earle.

Der US-Musiker Justin Townes Earle ist tot. Der Sohn des Country-Musikers Steve Earle sei im Alter von 38 Jahren gestorben, berichtete das Branchenmagazin „Rolling Stone“ unter Berufung auf einen Sprecher seines Labels New West Records. Auch auf den Profilen des Sängers bei Instagram und Facebook wurde sein Tod bestätigt. Nähere Informationen, unter anderem zur Todesursache, gab es zunächst nicht.

Zahlreiche Prominente wie der Autor Stephen King betrauerten via Kurznachrichtendienst Twitter den Tod des Musikers. Der 1982 in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee geborene Earle war 2007 mit seinem Debütalbum „Yuma“ berühmt geworden, zuletzt hatte er 2019 das Album „The Saint of Lost Causes“ veröffentlicht. Als Sänger und Songschreiber war Earle stark von den Musikrichtungen Folk, Blues und Country beeinflusst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.