INTERVIEW MIT RAINHARD FENDRICH  ++ G E S P E R R T  BIS 13.09.19, 00:01 UHR   ++

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Kultur
10/01/2021

Ungeimpfte Fendrich-Fans wüten gegen 2G-Regel bei Wien-Konzert

Konzert am 7. November in der Wiener Stadthalle - Fendrich: "Liegt mir fern, aufgrund eines Impfstatus Menschen von Konzerten auszuschließen".

Rainhard Fendrich wird am 7. November die Wiener Stadthalle mit einem Konzert bespielen. Dass bei der Ankündigung des Veranstalters dabei "voraussichtlich" von der 2G-Regel die Rede war, sorgte am Freitag für Aufregung unter manch impfkritischem Fan. Von "Regierungskünstler" und "Faschist" war in Sozialen Netzwerken die Rede. "Es liegt mir fern, aufgrund eines Impfstatus Menschen von meinen Konzerten auszuschließen", betont Fendrich nun in einem der APA vorliegenden Statement.

"Jeder sollte frei sein, selbst zu entscheiden, ob er sich impfen lassen will oder nicht", so Fendrich weiter. Man bemühe sich lediglich, über www.semmel.de/rainhardfendrich-infoportal kommende Konzertbesucher bestmöglich über den momentanen Stand der Regelungen zu informieren. Und momentan gelte - nach jetzigem Stand zumindest bis Ende Oktober - in Wien eben die 2G-Regelung, wonach bei Veranstaltungen über 500 Personen nur Geimpfte oder Genese zugelassen sind.

"Es liegt nicht in meiner Macht, an diesen Regelungen etwas zu ändern oder diese gar vorzugeben", so Fendrich. "Ich würde mir wünschen allen ein unbeschwertes und dennoch sicheres Konzerterlebnis ermöglichen zu können, dies ist jedoch weder meine, noch die Entscheidung meines Konzertveranstalters. Dies obliegt in diesem Fall einzig der Gesundheitsbehörde der Stadt Wien", heißt es abschließend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.