Wolfgang Herrndorf: 2013 verstorbener Bestsellerautor

© EPA/PATRICK SEEGER

Aufführungsrekord
09/08/2014

"Tschick" überholt "Faust" und "Kabale und Liebe"

Wolfgang Herrndorfs Jugendstück wurde in der Saison 2012/13 in Deutschland am öftesten gespielt.

Die Ausreißergeschichte "Tschick" nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf hat Goethe und Schiller überholt und an deutschen Bühnen alle Aufführungsrekorde gebrochen. Das Jugendstück sei in der Saison 2012/13 in 29 Inszenierungen 764 Mal gespielt worden, teilte der Deutsche Bühnenverein am Montag mit.

Goethes "Faust" steht zwar bei der Zahl der Inszenierungen (43) weiterhin an der Spitze, kam aber nur auf 380 Aufführungen. Die meisten Besucher (122.000) hatten die bundesweit 24 Inszenierungen von Schillers "Kabale und Liebe". "Tschick" kam bundesweit auf knapp 99.000 Besucher, was daran liegt, dass die Geschichte zweier Buben aus Berlin eher auf kleinen Studiobühnen gespielt wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.