Thomas Edlinger: Autor, Radiomacher (FM4) und "Apotheker" bei "Willkommen Österreich" (Bild).

© ORF/Günther Pichlkostner

Krems
06/10/2015

Thomas Edlinger übernimmt das Donaufestival

Der FM4-Radiomacher, Fernseh-Apotheker, Autor und Kurator folgt 2017 auf Thomas Zierhofer-Kin.

Der Radiomacher, Autor und Kurator Thomas Edlinger wird ab 2017 die künstlerische Leitung des donaufestivals in Krems übernehmen. Der gebürtige Wiener folgt damit auf Thomas Zierhofer-Kin, der als Intendant zu den Wiener Festwochen wechselt. Edlinger setzte sich in einem vierstufigen Auswahlverfahren gegen 62 weitere Bewerber durch, teilte das Festival am Mittwoch mit.

Das spartenübergreifende Festival, das sich gleichermaßen aktuellen Tendenzen von Popmusik sowie Theater, Performance und bildendender Kunst verschrieben hat, soll Edlinger für zumindest fünf Jahre programmieren. Damit soll der von Zierhofer-Kin seit 2005 beschrittene Weg fortgeführt werden, wobei durchaus inhaltliche Vertiefungen vorgesehen sind. So möchte Edlinger dem donaufestival "in seiner aktuellen Ausprägung nichts wegnehmen, sondern etwas dazugeben", wird er in einer Aussendung zitiert.

Edlinger will beim jährlich stattfindenden Festival "weiterhin intensive Erfahrungen im Zeitalter der Entgrenzung der Künste garantieren. Ich sehe es aber auch als ein Labor zur Sondierung der Gegenwart." Der neue künstlerische Leiter des Festivals wurde 1967 in Wien geboren, studierte Philosophie, Publizistik und Germanistik und machte sich u.a. als FM4-Moderator einen Namen.

"Apotheker" im Fernsehen

Dort gestaltet er gemeinsam mit Fritz Ostermayer, seit 2012 Leiter der Wiener Schule für Dichtung, die sonntägliche Sendung "Im Sumpf", in der er sich ebenfalls intensiv mit popmusikalischen Strömungen abseits des Mainstreams befasst. Zudem zeichnete Edlinger für Beiträge in Ö1-Sendungen wie "Diagonal" verantwortlich und arbeitet als Kulturjournalist sowie freier Autor. Bekannt ist Edlinger auch als "Apotheker" von "Willkommen Österreich". Im ORF-Late-Night-Talk von Stermann & Grissemann stellt er in schnell geschnittenen Clips Verbindungen zwischen den Talkgästen her.

Als Kurator war er u.a. für das O.K. Centrum für Gegenwartskunst in Linz (2002 bis 2004) und das Linzer Kunstmuseum Lentos (2004 bis 2006) tätig. Mit der oberösterreichischen Landeshauptstadt verbindet ihn auch ein Lehrauftrag am Institut für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften der Kunstuniversität, den er von 2009 bis 2010 ausfüllte. Aber auch im Medienturm Graz und im Rahmen des steirischen herbsts realisierte Edlinger Projekte. Zweimal wurde Edlinger gemeinsam mit Ostermayer mit einem Radiopreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.