Hans Barlach im Jahr 2013 bei einer Gerichtsverhandlung

© APA/ANDREAS ARNOLD

Literaturverlag
07/15/2015

Suhrkamp-Aktionär Barlach überraschend gestorben

Er lieferte sich einen erbitterten Rechtsstreit mit Verlagschefin. Starb im Alter von 59 Jahren an Lungenentzündung.

Es schien, letztlich für alle Beteiligten, ein ausweg- und zunehmend auch aussichtsloser Kampf: Jahrelang stritten Verlagschefin Ulla Unseld-Berkewicz und Miteigentümer Hans Barlach um die Vorherrschaft im renommierten Suhrkamp Verlag.

2006 war Barlach gegen den Willen von Unseld-Berkewicz in den Verlag eingestiegen; die Verlagschefin sprach von einer „feindlichen Übernahme“ und warf Barlach vor, aus dem Verlag zu viel Geld abziehen zu wollen.

Die Situation war verfahren, die Parteien standen einander zunehmend unversöhnlich gegenüber. Es war ein Streit, bei dem es – nicht nur für viele Autoren des Verlages – um mehr ging als um Geld: Es war ein verbissenes Tauziehen um eine der prägenden Geistesinstitutionen Nachkriegs-Deutschlands, um die geistige Heimat von Größen wie Theodor W. Adorno, Bertolt Brecht und Christa Wolf.

Gerichtsbeschluss

Entschieden wurde es letztlich durch die Umwandlung des Verlages in eine Aktiengesellschaft. Barlach war bei dieser Ende 2014 vom Bundesverfassungsgericht verordneten Lösung der eindeutige Verlierer: Er büßte einen großen Teil seines Einflusses auf Suhrkamp ein.

Nun, die Echos des Streits sind noch nicht verklungen, ist Barlach überraschend an einer schweren Lungenentzündung gestorben. Der Enkel des expressionistischen Bildhauers Ernst Barlach war 59 Jahre alt. Suhrkamp wollte sich zum überraschenden Tod nicht äußern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.