FILES-BRITAIN-ENTERTAINMENT-MUSIC-SOPHIE

© APA/AFP/GETTY IMAGES/FRAZER HARRISON / FRAZER HARRISON

Kultur

Elektropop-Produzentin Sophie mit 34 Jahren gestorben

Die Grammy-nominierte Künstlerin arbeitete mit Madonna und Charli XCX.

01/30/2021, 08:21 PM

Die für einen Grammy nominierte schottische Elektropop-Produzentin Sophie ist im Alter von 34 Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen. Sophie sei "in die Höhe geklettert, um den Vollmond anzuschauen", schrieb ihr Label Transgressive am Samstag. Dabei sei sie ausgerutscht und gestürzt.

Die auch als Sophie Xeon bekannte Künstlerin hatte 2013 ihre Debüt-Single "Nothing More to Say" herausgebracht, ihr erstes Album folgte 2018 und wurde für einen Grammy in der Sparte bestes Dance/Electronic-Album nominiert. Die Transgender-Aktivistin arbeitete unter anderem mit US-Popstar Madonna und der britischen Sängerin Charli XCX.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Elektropop-Produzentin Sophie mit 34 Jahren gestorben | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat