Kultur
01/17/2022

Sang für Österreich 1963 beim Song Contest: Carmela Corren gestorben

"Vielleicht geschieht ein Wunder" erreichte in London Platz 7.

von Georg Leyrer

Die israelische Schlagersängerin Carmela Corren, die 1963 für Österreich beim Song Contest "Vielleicht geschieht ein Wunder" in London gesungen hat und damit den 7. Platz erlangte, ist tot. Sie starb laut Medienberichten am Sonntag m Alter von 83 Jahren.

Corren wollte eigentlich Tänzerin werden, wurde dann jedoch als Sängerin entdeckt, tourte mit Cliff Richard und wurde dann zum etablierten Schlager-Act in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare