© APA/BARBARA GINDL

Kultur
02/20/2021

Salzburger Festspiele schreiben Geschäftsführung vorzeitig aus

Wegen anstehender Großprojekte - Amtsinhaber Crepaz bewirbt sich um Verlängerung

Die Salzburger Festspiele haben die Position eines „Mitglieds des Direktoriums zuständig für die kaufmännischen Agenden“ neu ausgeschrieben. Die Frist für Bewerbungen läuft noch bis 20. März. Der amtierende Kaufmännische Direktor, Lukas Crepaz, werde sich aber für eine zweite Amtszeit bewerben, berichten die „Salzburger Nachrichten“ am Samstag. Sein Vertrag laufe noch bis Ende März 2022.

Der Posten war wegen anstehender Großprojekte frühzeitig ausgeschrieben worden. Größere Vorhaben wie die Generalsanierung und Ausbau der Salzburger Festspielhäuser stünden bevor. Daher strebe das Kuratorium Planungssicherheit an, wie Crepaz der Zeitung auf Anfrage mitteilte. Ende des Jahres läuft der Vertrag der seit 1995 amtierenden Langzeit-Präsidentin Helga Rabl-Stadler aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.