Kultur
06.06.2018

"Pro und Contra Spezial": Europas Medien gegen Facebook und Co.

Vor der Medienenquete sprechen Experten und Medienmacher über den Angriff von Konzernen und Politik auf die Berichterstattung.

Wie müssen private und öffentlich-rechtliche Medien auf zukünftige Herausforderungen reagieren? Was kann die Politik machen, um Medien und damit Demokratie zu schützen? Wer muss gefördert werden – und wer möglicherweise sogar bekämpft?

Bevor am 7. und 8. Juni im Wiener Museumsquartier die Medienenquete stattfindet, widmet sich ein „Pro und Contra Spezial“ am heutigen Mittwoch (22.45 Uhr, PULS 4) einigen jener Fragen, mit denen Journalisten und Medien durch den Wandel der Branche zunehmend konfrontiert sind.

Kulturminister Gernot Blümel, die Journalisten Ingrid Brodnig und Armin Thurnher sowie Klaus Unterberger, Leiter des ORF Public-Value-Kompetenzzentrums, Markus Breitenecker, Gründer und Geschäftsführer, PULS 4 und Ferdinand Wegscheider, Intendant von ServusTV,  werden darüber diskutieren, welche Weichen für das zukünftige Mediensystem gestellt werden müssen.