ORF: Mehr Programm & alte Gesichter

Der ORF hat sein Programm für 2012 präsentiert: Ein großer Wurf sieht anders aus.

"Richtungsweisend" findet ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz das neue TV-Programm, das am Donnerstagabend präsentiert wurde. Zwar trage das Programm, das ab Herbst 2011 im ORF zu sehen ist, die Handschrift von Noch-Programmdirektor Wolfgang Lorenz, es weise aber auch schon auf die nächste Geschäftsführungsperiode hin, die mit 2012 beginnt. Zu sehen sind "deutlich mehr Eigenproduktionen als in den vergangenen Jahren", die vor allem von populären Gesichtern ... … wie Robert Palfrader und Ursula Strauss dominiert werden. Schemaänderungen, wie etwa das angekündigte Frühstücksfernsehen, wurden noch nicht präsentiert, da sie erst unter der neuen TV-Direktorin Kathrin Zechner entwickelt werden, so Wrabetz. Die diesjährige Programmpräsentation will den ORF als Senderflotte darstellen und betont unter dem Motto "III, 2, eins, +" den Programmumfang der vier verschiedenen ORF-Kanäle. Eine Anzahl von Neuerungen gibt es auf ORF 2, dessen Design ab nächstem Jahr einem sanften Refreshment unterzogen wird. Federführend ist hier Artdirektor Michael Hajek, der schon für den optischen Aufputz von ORF eins verantwortlich war. Radikale Änderungen beim Logo werde es nicht geben, allerdings soll die Anmutung geschmeidiger, frischer und dynamischer werden, kündigte Hajek an. Eine inhaltliche Neuerung ist der "Haider Talk", bei dem Alfons Haider Prominente "jenseits ihrer gängigen Klischees" zeigt und mit Hilfe von Publikumszuspielungen und Straßenbefragungen interviewt. Im Bereich der Dokumentationen konzentriert man sich nicht nur auf die Kriege des 20. Jahrhunderts, thematisiert werden viel mehr auch die 50er, 60er und 70er Jahre. Im fiktionalen Bereich bietet ORF 2 mit "Paul Kemp" eine neue Serie mit Publikumsliebling Harald Krassnitzer, der in die Rolle eines Mediators schlüpft. Höchst prominent ist in der nächsten Saison Christiane Hörbiger vertreten, die in dem Krimi "Meine Schwester", der Roman-Verfilmung "Die lange Welle hinterm Kiel" mit Mario Adorf und Veronica Ferres, "Oma wider Willen" sowie in der Tragikomödie "Zurück ins Leben" zu sehen ist. Auch bei den Koproduktionen kann ORF 2 eine Reihe klingender Sendungen ankündigen: Am 13. Oktober startet der sechsteilige Historien-Event "Borgia", ... ... weiters gibt es die Verfilmung des Bestsellers "Moby Dick", das zweiteilige Kriegsdrama "Laconia" sowie die Neuverfilmung der "Titanic"-Katastrophe zum 100. Gedenktag zu sehen. Mit "Das weiße Band", ... ... "Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott", "Kottan ermittelt - Rien ne va plus" und "Wüstenblume" steht auch eine Reihe österreichischer Kinofilme auf dem Programm. ORF eins bietet in der kommenden Saison nicht nur sportliche Highlights wie die Fußball-Europameisterschaft, die Olympischen Sommerspiele in London sowie die gewohnten Ski-Wettbewerbe, sondern auch eine Reihe neuer und bewährter Eigenproduktionen. Vielversprechend klingt die neue Serie "Braunschlag" mit Robert Palfrader und Nicholas Ofczarek in den Hauptrollen - Regie führt David Schalko (Bildmitte) Fortsetzungen gibt es unter anderem von "Vier Frauen und ein Todesfall", "Die Lottosieger" und den beiden "Sokos". Ursula Strauss spielt nicht nur in "Schnell ermittelt", sondern ist auch in dem neuen ORF-Film "Die Abstauber" zu sehen. Highlights im Filmbereich sind außerdem die Ottakringer Multikulti-Geschichte "Kebab mit Alles", "Vatertag" sowie eine Fortsetzung der "Wanderhure": "Die Kastellanin". Im Showbereich gibt es neben einer Neuausgabe der "Dancing Stars", ... ... auch noch die Dokusoap "Blockstars" mit dem neuen deutschen ORF-Star Sido auf dem Programm. Schon am 21. Oktober startet der neue Night-Talk mit Ö3-Moderator Robert Kratky namens "Kratky" und für Kinder gibt es mit dem "ABC-Bär" eine neue Vorschulserie. Ab 26. Oktober starten auch die Spartenkanäle "ORF III Kultur und Information" sowie "ORF Sport Plus" neu durch. Wrabetz zeigte sich vor der Programmpräsentation stolz auf die neue Senderfamilie, die "die größte Vielfalt und die besten Programme in jedem Genre" bietet.

Mehr zum Thema

(apa / mawe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?