Kultur
19.04.2018

Netflix macht „Die Welle“ und forciert Europa

Das Kino-Drama um ein gescheitertes, gefährliches Totalitarismusexperiment wird zur Serie

Die Constantin-Film-Tochter Rat Pack wird für Netflix den preisgekrönten Kino-Erfolg „Die Welle“ als Serie umsetzen. Das gab der Streaming-Dienst in Rom bekannt, wo sechs weitere Serien-Originals, ein Spielfilm und zwei Doku-Serien aus Europa ankündigt wurden.

Die Serie „Die Welle“, die 2019 weltweit verfügbar sein soll, basiert auf dem gleichnamigen Roman von Morton Rhue aus dem Jahr 1981. Er handelt von einem realen Sozialexperiment, mit dem ein US-Lehrer in den 1960er Jahren totalitäre Strukturen erklären wollte. Hinter der Serie stehen die Macher des gleichnamigen Films: Christian Becker wird zusammen mit Dennis Gansel und Peter Thorwarth, die bereits als Regisseur und/oder Drehbuchautor am Kinofilm beteiligt waren, produzieren. Im Film spielten u. a. Jürgen Vogel, Christiane Paul, Elyas M'Barek und Max Riemelt.

Netflix hat bisher zwei deutschsprachige Serien produziert. Das Science-Fiction-Drama „Dark“ war für die ROMY als Beste Serie nominiert. „Dogs of Berlin“ mit Fahri Yardim feiert heuer Premiere.