© © Philipp Lipiarski / www.goodl

Kultur
06/12/2019

"Mystery Hunt": Ab 21. August in der Albertina

Im Zentrum des eigens für die Albertina kreierten Spiels steht die Frage: Wer schafft es, in die kaiserliche Hofgesellschaft aufgenommen zu werden?

Was im Kunsthistorischen Museum seit einem Jahr sehr gut funktioniert, bekommt ab 21. August Nachwuchs. Die dänische Entertainmentschmiede Mystery Makers, die mit dem Format "Mystery Hunt" im KHM zur Rätseljagd durch die Räumlichkeiten der ägyptisch-orientalischen Antikensammlung lädt, hat nun auch für die Albertina ein eigenes Spiel entwickelt. Während im KHM täglich zahlreiche Schatzsucher und Schnitzeljäger auf den Spuren des Da-Vinci-Codes wandeln, warten in den von Klaus Albrecht Schröder geführten Räumlichkeiten ganz andere Herausforderungen: "Schaffen Sie es, in die kaiserliche Hofgesellschaft aufgenommen zu werden?", lautet die Frage.

Das Spiel
Die Teilnehmer am "Mystery Hunt" in der Albertina sind zu einem extravaganten Ball im Kaiserlichen Palast in das Habsburgerische Palais der Albertina eingeladen. Hier trifft sich die absolute Elite der Monarchie, der Zutritt ist exklusiv und nur wenigen Auserwählten vorbehalten. Dies ist für einen Teilnehmer, eine Teilnehmerin des Spiels die Chance, die Gunst der Familie Habsburger zu gewinnen und eine kaiserliche Prinzessin zu heiraten oder einen edlen Prinzen zu umgarnen.  Bis es aber so weit ist und die Hochzeitsglocken läuten, sind zahlreiche Rätsel zu lösen und spiele zu gewinnen.

Ab 21. August geht es in der Albertina mit dem Flirten los.

"Mystery Hunt" ist ein zu hundert Prozent analoges Produkt in Form einer Box, gefüllt mit hochwertigen Umschlägen in klassischem Design. Die Briefkuverts beinhalten Aufgabenstellungen, die sowohl den Intellekt fordern, als auch soziale Kompetenz und die Zusammenarbeit in der Gruppe. Das Spiel eignet sich speziell für Team Building-Aktivitäten mit kulturellem Anspruch und für ein besonderes Erlebnis unter Freunden oder in der Familie. Gespielt werden kann in Gruppen ab 4 Personen und ab einem Alter von 15 Jahren.