Stuart, Kevin und Bob: Die „Minions“ stellten am Wochenende einen Rekord an den amersikanischen Kinokassen auf

© Deleted - 165921

Traumstart
07/13/2015

"Minions" im Kino: Nur "Shrek" war erfolgreicher

Die gelben Männchen spielten rund 115,2 Mio. Dollar ein und verbuchten damit das zweitbeste Startwochenende eines Zeichentrickfilms.

Die kleinen gelben "Minions" haben an den nordamerikanischen Kinokassen einen Rekordstart hingelegt. Der Animationsfilm spielte am Wochenende in den USA und Kanada rund 115,2 Millionen Dollar (etwa 104 Millionen Euro) ein.

Das ist laut Hollywood Reporter das zweitbeste Startwochenende eines Zeichentrickfilms aller Zeiten. Nur "Shrek der Dritte" lag 2007 mit 122,5 Millionen Dollar noch darüber.

Mit 46,2 Millionen Dollar bereits am Freitag konnten die "Minions" aber den Rekord für den besten Starttag eines Zeichentrickfilms für sich erobern. Der Film ist bereits der dritte mit den kleinen gelben Männchen nach "Ich – Einfach unverbesserlich" (2010) und der Fortsetzung "Ich – Einfach unverbesserlich 2" (2013).

Weiterhin stark präsentierten sich auch die Dinosaurier aus "Jurassic World", die mit 18,1 Millionen Dollar in ihrer fünften Woche auf dem zweiten Rang landeten, und der Animationsfilm "Alles steht Kopf", der mit 17,1 Millionen in seiner vierten Woche Rang drei eroberte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.