© APA/AFP/GETTY IMAGES/Anna Moneymaker

Kultur Medien
04/21/2022

Streamingdienst CNN+ wird nach nur einem Monat wieder eingestellt

Die Vorstellungen der neuen Führung stünden im Gegensatz zu denen des vorherigen Managements.

Der News-Streamingdienst CNN+ macht nur einen Monat nach seinem Start schon wieder dicht. Der Service wird am 30. April eingestellt, wie der Nachrichtensender am Donnerstag selbst berichtete. Die Entscheidung sei nach der vor rund zwei Wochen erfolgten Fusion der früheren CNN-Mutter Warner Media mit dem Rivalen Discovery zum neuen Medienkonzern Warner Bros Discovery getroffen worden. CNN+-Kunden sollen ihre Abo-Gebühren anteilig zurückerhalten.

Die Vorstellungen der neuen Führung stünden im Gegensatz zu denen des vorherigen Managements, hieß es in dem Bericht weiter. So wolle der neue Chef David Zaslav alle Marken in einem einzigen Service bündeln. Warner Media hatte den Streamingdienst mit viel Finanzkraft und großen Ambitionen aufgebaut und dafür einige hochkarätige Neuzugänge verpflichtet. Doch zuletzt gab es bereits Berichte in US-Medien, wonach der Start von CNN+ floppte und die Nutzerzahlen niedrig seien.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare