© EPA/SEBASTIEN NOGIER

Kultur Medien
03/04/2020

Satire-Klassiker "Spitting Image" kehrt ins Fernsehen zurück

Das britische Kultformat mit den markanten Puppen geht nach 24 Jahren Pause auf dem Streamingservice Britbox auf Sendung.

von Peter Temel

Nach 24 Jahren kehrt die legendäre britische Polit-Satiresendung "Spitting Image" auf den Bildschirm zurück. Zu sehen sein werden die Puppen ab Herbst im neuen Streaming-Service Britbox, berichtet Reuters. Zunächst sind für 2020 und 2021 zwei Staffeln geplant.

Die TV-Show lief von 1984 bis 1996 und verspottete zum Beispiel Königin Elizabeth als Hausfrau mittleren Alters, ihren Sohn Prinz Charles als Opfer seiner wachsenden Ohren und Premierministerin Margaret Thatcher als tyrannische Chefin, die ihr Kabinett „das Gemüse“ nannte. Die insgesamt 18 Staffeln von "Spitting Image" zogen bis zu 15 Millionen Zuschauer an, also mehr als ein Viertel der damaligen britischen Bevölkerung.

Wetterbericht von Greta Thunberg

Die neue Serie wird sich Premierminister Boris Johnson und seinem Berater Dominic Cummings vornehmen, außerdem Donald Trump, Elon Musk, Mark Zuckerberg, Prinz Harry und Meghan Markle. Die Show werde auch Wetterberichte der schwedischen Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg enthalten.

Erste Puppenfotos wurden bereits präsentiert.

Donald und Melania Trump

Wladimir Putin mit "Thuglife"-Gangsta-Tattoo

Harry & Meghan

Donald Trump

Rapper und Popstar Kanye West

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg

Der Entwurf für Johnson-Berater Dominic Cummings sieht irgendwie wie Andreas Khol aus

Hier Dominic Cummings im Original

Im Oktober 2019 wurden bei der Fernsehmesse MIPCOM in Cannes bereits die Puppen von Harry & Meghan präsentiert.

Die neue Show wird im Herbst auf dem Streaming-Dienst Britbox laufen

Das neue 'Spitting Image' werde globaler sein, aber natürlich durch die britische Brille gesehen. sagte Roger Law, einer der Macher der ursprünglichen Show. Er kehrt zurück, um das Kreativteam der neuen Version anzuführen. Er verspricht: "Es wird empörender, kühner und brutaler sein als die vorherige Inkarnation.“

Das ist eine starke Ansage, den "Spitting Image" zeichnete sich vor allem durch besonders respektlose Gags aus.

Neuer Streamingdienst

"Das Timing ist richtig, die Puppen sind bereit, das Volk hat gesprochen", sagte Law und verspottete damit gleich einmal Johnsons jüngste Wahlkampfrhetorik, die sich auf das Versprechen konzentrierte, "den Brexit erledigt zu bekommen". Und Laws Botschaft "für die Weltuntergangsjäger und Trübsinnigen" für diesen Herbst lautet: "We'll get Britbox done!” 

Die neue Sendung wird auf BritBox ausgestrahlt, einem Streaming-Dienst der BBC- und ITV-Sender, der im Abo monatlich 5,99 Pfund (7,90 Euro) kostet. Mit Britbox wollen die beiden Sender gegen die Konkurrenz durch Disney+ ankämpfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.