© PULS 24/Chris Glanzl

Kultur Medien
05/25/2021

Puls 24 seit Tagen nicht über A1-Plattformen empfangbar

Telekomanbieter führt lizenzrechtliche Gründe für die Entfernung aus der TV-Senderliste an. ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe: Weder Quoten noch Lizenzrechte ursächlich.

Seit vergangenen Donnerstag ist der Nachrichtensender Puls 24 nicht mehr auf den A1-Plattformen A1 TV und A1 Xplore TV empfangbar. Die genaue Ursache dafür ist unklar. Eine A1-Sprecherin führte gegenüber der APA "lizenzrechtliche Gründe" an. Die ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe teilte der APA jedoch mit, dass weder Lizenzrechte noch Quoten für die Abschaltung ursächlich seien. Fest steht, dass seit mehreren Tagen verhandelt wird.

"Aus lizenzrechtlichen Gründen haben wir Puls 24 aus unserer TV-Senderliste entfernen müssen und dieser ist somit vorerst auf keiner unserer Plattformen mehr verfügbar. Wir bedauern diesen Schritt und arbeiten weiterhin intensiv an einer gemeinsamen Lösung mit dem Betreiber", teilte A1-Pressesprecherin Livia Dandrea-Böhm mit. Medienberichten, wonach eine vermeintlich geringe Reichweite von Puls 24 Grund für die Entfernung sei, widerspricht der teilstaatliche Telekomanbieter. Diese Vermutung brachte die Mediengruppe Österreich rund um Wolfgang Fellner, der auch der Konkurrenzsender oe24.tv angehört, ins Spiel.

Die ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe teilte der APA auf Anfrage mit, dass die Verhandlungen weiter am laufen seien und noch keine Entscheidung gefallen sei. Jedoch seien weder Quoten noch Lizenzrechte der Grund für die Abschaltung des Puls 24-Signals bei A1. "Die Quoten sind sehr gut und Lizenzen wurden A1 zur Verfügung gestellt", so die P7S1P4-Gruppe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.