US-ENTERTAINMENT-AMERICAN MUSIC AWARDS-ARRIVALS

© APA/AFP/VALERIE MACON / VALERIE MACON

Kultur Medien
03/02/2021

Popstar Taylor Swift wirft Netflix-Serie Sexismus vor

"Ginny und Georgia" thematisiert Swifts Liebesleben.

von Georg Leyrer

Der amerikanische Popstar Taylor Swift hat der neuen Netflix-Serie "Ginny und Georgia" Sexismus vorgeworfen, nachdem Swifts Liebesleben in einer Folge thematisiert wurde. In der Sequenz wirft die junge Ginny ihrer Mutter Georgia vor, "schneller als Taylor Swift" durch Beziehungen zu gehen. Das erzürnte nicht nur die Fans, sondern auch Swift selbst.

"2010 hat angerufen, und will seinen faulen, zutiefst sexistischen Witz zurück", schrieb Swift auf Twitter. "Wie wäre es, wenn wir damit aufhören, hart arbeitende Frauen zu erniedrigen, indem wir diese Pferdescheiße als lustig definieren", so die Sängerin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.