Kultur Medien
03/12/2021

Nackt-Fernsehen für Kinder löst in Niederlanden Entrüstung aus

Nackte Erwachsene beantworten Kindern Fragen über ihren Körper. Petition bereits vor Ausstrahlung am 21. März.

Eine neue Kindersendung im niederländischen Fernsehen hat schon vor der ersten Ausstrahlung Proteste ausgelöst. "Gewoon.Bloot." (Einfach. Nackt.) ist der Titel des Programms. Darin sollen Kinder Erwachsenen Fragen stellen über deren Körper. Das Besondere: Die Erwachsenen sind splitternackt. In Den Haag überreichten Kritiker am Freitag eine Petition an Abgeordnete gegen das Programm. Sie wurde von etwa 100.000 Niederländern unterzeichnet.

Gegner gibt es vor allem unter konservativen Christen, orthodoxen Muslimen, rechtspopulistischen Parteien sowie deren Anhängern. Die "Unschuld der Kinder" müsse geschützt werden, erklärten die Initiatoren der Petition im Radio. Sie befürchten, dass die Konfrontation mit nackten Erwachsenen sexuellem Missbrauch Vorschub leisten könne.

"Gewoon. Bloot." wurde gemeinsam mit einem Studienzentrum für Sexualität entwickelt und soll am 21. März zum ersten Mal ausgestrahlt werden. Es ist die niederländische Fassung eines Formats aus Dänemark, wo das Programm schon länger zu sehen ist.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.