KURIER Gebäude

© Kurier / Jeff Mangione

Kultur Medien
08/19/2020

KURIER auch in Corona-Zeiten stark

Top3-Kaufzeitung verzeichnet Boom beim ePaper-Verkauf, Sonntagsauflage konnte kräftig erhöht werden

Die Herausforderung Corona hat der KURIER gut gemeistert. Das geht aus den am Dienstag veröffentlichten Daten der Österreichischen Auflagenkontrolle (ÖAK) hervor. Besonders positiv stechen hervor der starke Anstieg der ePaper-Verkäufe um 21,5 Prozent (Mo – Sa), ein deutliches Verkaufsplus am Sonntag und der sehr hohe Abo-Anteil – vier von fünf Käufer sind Abonnenten.

Mit im Schnitt 111.713 verkauften Exemplaren (davon 12.734 ePaper) im 1. Halbjahr 2020 (Mo – Sa) bestätigt der KURIER seine Position als drittgrößte Kauf-Tageszeitung in Österreich. In der Verbreitung weist die ÖAK dem KURIER 124.198 Stück (14.288 ePaper) aus.

Wachstum

Sehr stark zeigt sich der KURIER auch am Sonntag: 241.206 Exemplare (davon 12.808 ePaper) bedeuten ein Verkaufsplus von 6.303 Exemplaren im Vergleich zum 1. Halbjahr 2019. Die verbreitete Auflage liegt bei 251.648 (14.376 ePaper).

Auf Wachstumskurs liegt auch die digitale Ausgabe des KURIER mit national einem Plus von 21,5 Prozent und im Stammgebiet Wien, Niederösterreich und Burgenland mit plus 23,3 Prozent. Für Thomas Kralinger, Geschäftsführer KURIER Medienhaus und MediaPrint, ein Beleg, „dass wir mit unserem innovativen Produktportfolio und unserem klaren Bekenntnis zu unabhängigem Journalismus auf dem richtigen Weg in die Zukunft sind.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.