© Netflix

Kultur Medien
12/25/2019

Streamingtipps: Acht Vorschläge für die Feiertage

Von Fantasy bis Krimi: Die besten Filme und Serien für Weihnachtsfans und -muffel.

Zwar kann man mittlerweile auch die bekannten Weihnachtsklassiker bei den großen Streamingdiensten finden („Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und „Tatsächlich ... Liebe“ gibt’s etwa bei Amazon Prime Video), mittlerweile hat Netflix aber auch eigene Weihnachtsproduktionen im Angebot.

1. Klaus

Die wohl herzerwärmendste davon ist der Animationsfilm „Klaus“. Der ist nicht nur deshalb vergnüglich anzuschauen, weil er noch von Hand gezeichnet wurde, sondern auch, weil sich die Macher amüsante Theorien für die Entstehung diverser Weihnachtsmythen einfallen haben lassen. Geeignet für Groß und Klein.

"Klaus" ist bei Netflix zu sehen.

2. Weihnachten zu Hause 

Ebenfalls aus dem Hause Netflix stammt „Weihnachten zu Hause“. Die norwegische Romantic-Comedy-Serie dreht sich um die junge Johanne, die endlich einen Mann mitbringen soll – findet zumindest die Familie. Also macht sich Johanne auf die Suche, bei der sie erwartungsgemäß nicht nur Traumprinzen trifft. Ein bekannter Plot, sympathisch umgesetzt.

"Weihnachten zu Hause" ist bei Netflix zu sehen.

3. Zeit der Geheimnisse

Corinna Harfouch und Christiane Paul sind in der dreiteiligen deutschen Mini-Serie „Zeit der Geheimnisse“ zu sehen: Erzählt werden die Geschichten von drei Frauengenerationen, die immer zu Weihnachten wieder zusammenkommen. Eine berührende Familiengeschichte, die ein wenig an einen deutschen TV-Spielfilm erinnert.

"Zeit der Geheimnisse" ist bei Netflix zu sehen.

4. The Marvelous Mrs. Maisel 

Wer es nicht typisch weihnachtlich mag, wird natürlich auch fündig und kann die Zeit zu den Feiertagen nutzen, um verpasste oder aufgeschobenen Serien der vergangenen Monate nachzuholen. Bei Amazon Prime Video ist Anfang Dezember die dritte Staffel von „The Marvelous Mrs. Maisel“ angelaufen: Protagonistin Miriam macht als Stand-up-Comedienne Karriere und begibt sich auf große Tour. Ihre Familie muss sich indes von ihrem glamourösen Lebensstil verabschieden. Schöne Szenenbilder, blitzschnelle Wortwechsel und ein erfrischender Humor.

"The Marvelous Mrs. Maisel" ist bei Amazon Prime Video zu sehen.

5. Watchmen 

Düsterer geht es in David Lindelofs Adaption der beliebten Comic-Reihe „Watchmen“ zu: Anders als im 30 Jahre alten Original von Alan Moore geht die Bedrohung hier aber nicht von einem drohendenen Atomkrieg aus, vielmehr spielt vorherrschender Rassismus eine Rolle. Die Science-Fiction-/Superhelden.Serie ist bei Sky zu sehen – wer rechtzeitig anfängt, schafft noch alle acht bisher verfügbaren Episoden, bevor am Montag (30. Dezember) das Finale über die Bildschirme flimmert (Sky Atlantic, 20.15 Uhr sowie auf Abruf).

"Watchmen" ist bei Sky zu sehen.

6. Matrjoschka 

Eine Variation von „Und täglich grüßt das Murmeltier“ bietet „Matrjoschka“: „Orange Is The New Black“-Darstellerin Natahsa Lyonne spielt in der Mini-Serie die trinkfeste Nadia, die immer wieder stirbt und immer wieder bei ihrer eigenen Geburtstagsparty aufwacht. Daraus wird ein kurzweiliger, schwarzhumoriger Selbstfindungstrip.

"Matrjoschka" ist bei Netflix zu sehen.

7. Good Omens 

Für Fantasy-Fans empfiehlt sich „Good Omens“, ein unterhaltsames Weltuntergangs-Abenteuer nach dem gleichnamigen Roman von Neil Gaiman und Terry Pratchett. Im Zentrum der sechsteiligen Mini-Serie, die bei Amazon Prime Video verfügbar ist, stehen Michael Sheen als gutmütiger Engel mit Hang zum Luxus und David Tennant als cooler, Lederstiefel tragender Dämon.

"Good Omens" ist bei Amazon Prime Video zu sehen.

8. Killing Eve 

Wer hingegen auf Krimi-Spannung steht, dem sei „Killing Eve“ ans Herz gelegt: Eine unterforderte Mitarbeiterin des britischen Geheimdienstes (Sandra Oh) liefert sich mit einer psychopathischen Auftragskillerin (Jody Comer) ein Katz-und-Maus-Spiel, das die beiden Frauen quer durch Europa führt – und einander ziemlich nahe bringt. Zwei Staffeln der humorigen wie spannenden Serie sind bei Starzplay verfügbar.

"Killing Eve" ist bei Starzplay (über Amazon Prime und Apple TV erhältlich) zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.